Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

SEVEN WONDERS INFOGRAPHIC

Horizontal infographics

7 CONTINENTS

Horizontal infographics

A2 - ABENTEUER AUTOBAHN

Horizontal infographics

EUROPE PHYSICAL MAP

Horizontal infographics

TEN WAYS TO SAVE WATER

Horizontal infographics

GRETA THUNBERG

Horizontal infographics

FIRE FIGHTER

Horizontal infographics

Transcript

Ausbildungsplan

02.01 - 20.01

Schulblock

31.10 - 09.12

Rettungswachen-praktikum

27.03 - 31.03

Prüfung

12.12 - 30.12

Urlaub

01.08 - 28.10

Schulblock

23.01 - 24.03

Klinikpraktikum

1. Schuljahr - NotSan 08/22 -

Wie es nach
dem 31.03.
weitergeht, erfahrt
Ihr von Tim!

Klassenleitung: Tim Stahmer

Telefon: 0511 - 912 1540

Mail: Tim.Stahmer@Hannover-Stadt.de

Klick für weitere Infos in die weißen Felder und leg den Mauszeiger auf den Notizzettel.

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Nunc ultricies turpis velit, nec ultrices mauris tempus id. Aliquam sed arcu consequat, fermentum est id, viverra nisl. Sed massa magna, facilisis sed ornare at, consectetur non ligula. Etiam ex ipsum, elementum eget congue quis, ultricies et magna. Nullam luctus ullamcorper nibh sit amet porta. Donec in diam luctus, convallis felis ac, gravida mi.

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Nunc ultricies turpis velit, nec ultrices mauris tempus id. Aliquam sed arcu consequat, fermentum est id, viverra nisl. Sed massa magna, facilisis sed ornare at, consectetur non ligula. Etiam ex ipsum, elementum eget congue quis, ultricies et magna. Nullam luctus ullamcorper nibh sit amet porta. Donec in diam luctus, convallis felis ac, gravida mi.

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Nunc ultricies turpis velit, nec ultrices mauris tempus id. Aliquam sed arcu consequat, fermentum est id, viverra nisl. Sed massa magna, facilisis sed ornare at, consectetur non ligula. Etiam ex ipsum, elementum eget congue quis, ultricies et magna. Nullam luctus ullamcorper nibh sit amet porta. Donec in diam luctus, convallis felis ac, gravida mi.

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Nunc ultricies turpis velit, nec ultrices mauris tempus id. Aliquam sed arcu consequat, fermentum est id, viverra nisl. Sed massa magna, facilisis sed ornare at, consectetur non ligula. Etiam ex ipsum, elementum eget congue quis, ultricies et magna. Nullam luctus ullamcorper nibh sit amet porta. Donec in diam luctus, convallis felis ac, gravida mi.

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Nunc ultricies turpis velit, nec ultrices mauris tempus id. Aliquam sed arcu consequat, fermentum est id, viverra nisl. Sed massa magna, facilisis sed ornare at, consectetur non ligula. Etiam ex ipsum, elementum eget congue quis, ultricies et magna. Nullam luctus ullamcorper nibh sit amet porta. Donec in diam luctus, convallis felis ac, gravida mi.

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Nunc ultricies turpis velit, nec ultrices mauris tempus id. Aliquam sed arcu consequat, fermentum est id, viverra nisl. Sed massa magna, facilisis sed ornare at, consectetur non ligula. Etiam ex ipsum, elementum eget congue quis, ultricies et magna. Nullam luctus ullamcorper nibh sit amet porta. Donec in diam luctus, convallis felis ac, gravida mi.

Die Ausbildung am Lernort Berufsfachschule erfolgt aus organisatorischen Gründen in mehreren Blöcken, die durch praktische Ausbildungsabschnitte an den Lernorten Rettungswache und Krankenhaus ergänzt werden.


Mit den entwickelten Kompetenzzielen für das erste Schuljahr soll ermöglicht werden, dass die Schüler*innen:


- vor dem ersten Rettungswachenpraktikum dazu befähigt werden, bei der Versorgung und dem fachgerechten Transport von Patientinnen und Patienten mitzuwirken. Hierzu sind sowohl kommunikative Kompetenzen, als auch einfache Maßnahmen zur Untersuchung, Versorgung, Lagerung, und Überwachung von Patientinnen und Patienten zu vermitteln,


- vor dem ersten Klinikpraktikum Kompetenzen erwerben, die sie im Krankenhaus benötigen, um sich an Arbeitsabläufen zur Versorgung von Patientinnen und Patienten beteiligen zu können.


In Niedersachsen gelten für die medizinisch-fachliche Ausbildung die „NUN-Algorithmen“ (Algorithmen für die Aus- und Fortbildung und als Grundlage zur Tätigkeit von Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern in Niedersachsen), als verbindlich. Sie werden vom LV ÄLRD in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Rettungsdienstschulen in Niedersachsen und Bremen entwickelt und grundsätzlich jährlich aktualisiert. Die Veröffentlichung erfolgt über das Kultusministerium, bzw. die niedersächsische Landesschulbehörde, sowie durch den Landesausschuss Rettungsdienst.

Informiere Dich zum Rettungsdienst der Landeshauptstadt:


Rettungsdienst der LHH

Das 1. Schuljahr ist hier noch nicht vorbei, es ist allerdings an der Zeit für eine Überprüfung der bisher erworbenen Kompetenzen. Die verbeamteten Kolleg*innen legen hier eine staatliche Prüfung zum*zur Rettungssanitäter*in ab. Für die Kolleg*innen im Angestelltenverhältnis findet diese Prüfung als sogenannte Äquivalenzprüfung. Wird die Prüfung erfolgreich abgelegt, erfolgt der Einsatz auf dem Rettungswagen ab dem 2. Schuljahr eigenverantwortlich und unter Aufsicht. Nähere Infos erhaltet Ihr von der Klassenleitung, auch was den Ablauf nach der Prüfung angeht.

Urlaubsinspirationen und Ruhe zum Lernen findest du hier:


Urlaub & Lernen

Die schulisch – theoretische und praktische Ausbildung erfolgt auf der Basis von Lernsituationen, die das breite Spektrum der Tätigkeiten im Krankentransport und in der Notfallrettung abbilden.


Zu diesen Lernsituationen wurden konkrete Kompetenzziele entwickelt und formuliert, die sich auch auf die Themenbereiche aus der Anlage 1 der NotSan-APrV beziehen.

Diese Lernsituationen und die dazu entwickelten konkreten Kompetenzziele sind die wesentlichen Bestandteile des Curriculums für die Ausbildung von Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern an der Berufsfachschule der Feuerwehr Hannover.


Ergänzt werden die Lernsituationen durch Projekte. Ein Ziel der Projektarbeit ist das Fördern sozialer Kompetenzen, z.B. Teamfähigkeit durch das Zusammenarbeiten in Gruppen. Ein weiteres Ziel besteht darin, personale Kompetenzen weiter zu entwickeln.

Die Schüler*innen sollen selbständig Aufgaben bearbeiten, hierzu ggf. die Fragestellungen entwickeln und Lösungen erarbeiten, die am Ende als Ergebnisse präsentiert und gesichert werden.

Diese Arbeitsweise entspricht im hohen Maße den Anforderungen in der Rettungsdienst-praxis. Auch hierbei müssen z.T. komplexe Aufgaben bewältigt werden, für die es keine vorgefertigten Lösungsansätze, z.B. in der Form von Algorithmen / SOP‘ s gibt.

Personale Kompetenzen der Schüler*innen werden hierdurch gefördert. Fähigkeiten wie z.B. zielorientiertes Handeln, Sorgfalt, Kreativität oder die Fähigkeit zur „Selbststeuerung“ werden benötigt und „trainiert“.

Das Klinikpraktikum findet in einem der vielfältigen Krankenhäuser in der Landeshauptstadt, der Region Hannover oder im Großraum Hannover/Hildesheim statt.


Eine Orientierung zu den verschiedenen Fachrichtungen eines Krankenhauses bietet u.a. die Website:


Kliniken der Medizinischen Hochschule Hannover