Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

06/10/18

Soziale Arbeit

in einer psychiatrischen Einrichtung

Ebba Meyer, Sharon Sam, Noëlle Zetto, Emma Krüger, Caja Synnöve Seffer

23.05.2022 GTS 21

01

Vorstellung der Einrichtung

1.1. Aufbau

1.2. Finanzierung
1.3. Gesetzliche Grundlagen
1.4. Kooperationen
1.5. Qualitätssicherung

Soziale Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung

2.1. Ziele

2.2. Pflichten und Tätigkeiten
2.3. Rolle der Sozialarbeiter:innen
2.4. Tagesablauf
2.5. Theoretischer Hintergrund
2.6. Video

02

Patient:innen in einer
psychiatrischen Einrichtung

3.1. Einweisung

3.2. Aufenthalt
3.3. Entlassung

03

1. Vorstellung der Einrichtung

1.1. Aufbau

  • insgesamt 6 Stationen auf 3 Etagen, Suchtstation im 2. OG genauer angeschaut
  • ein Gruppenraum, 6 Patientenzimmer, ein Mitarbeiterraum, Büro für Sozialarbeiterin
  • Platz für ca. 10-12 Patient:innen

1. Vorstellung der Einrichtung

1.2. Finanzierung


  • Finanzierung und Unterstützung durch den Senat
  • Krankenkassen finanzieren in der Regel die Behandlungen
  • Selten werden behandlungen auch über Sozialhilfeträger finanziert

1. Vorstellung der Einrichtung

1.3. Gesetzliche Grundlagen

Grundlagen der Unterbringung
1. Öffentlich-rechtliche Unterbringung:
- Zwangseinweisung in die Psychiatrie erfolgt nach dem Gesetz für psychisch Kranke
- Die genaue Ausführung wird von den Bundesländern festgelegt
- erfolgt durch das Betreuungsgericht
- die BGB Unterbringung ist nur bei Eigengefährdung statthaft

2. Zivilrechtliche Unterbringung:
- die Einweisung in eine geschlossene Abteilung erfolgt nach dem Betreuungsrecht
- Oft stellt der Betreuer selbst den Antrag auf Zwangsunterbringung.
- die BGB Unterbringung ist nur bei Eigengefährdung statthaft

3. Strafrechtliche Unterbringung:
- auch im Rahmen des Maßregelvollzugs kann eine Zwangseinweisung stattfinden

1. Vorstellung der Einrichtung

1.3. Gesetzliche Grundlagen

Rechte der Patient:innen

Formen und Voraussetzungen und Unterbringung bei psychischer Krankheit

1. Vorstellung der Einrichtung




1.4. Kooperation

Kooperationen mit psychosozialen Trägern
Gemeinnützige Gesellschaft für Jugendberatug und psychosoziale Rehabilitation
KommRumm e.V.
PROWO Projekt Wohnen
Lebenswelten e.V.
Unionhilfswerk
Deutsches Rotes Kreuz
Vita e.V.
Diakonisches Werk
Manie & Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandenburg e.V.
Suizidprävention Berlin
Angehörige psychisch erkrankter Menschen Landesverband Berlin e.V.
Berliner Woche der Seelischen Gesundheit
Woche der Seelischen Gesundheit
Der Lauf & Der Markt für Seelische Gesundheit
Boys Day

1.4. Kooperation

Kooperationen mit Universitäten, Hochschulen & Kliniken
Uniklinikum Köln
Charité Universitätsmedizin Berlin
Universitätsklinik Freiburg
University of Oslo
University of Melbourne
ORYGEN - The National Centre of Excellence in Youth Mental Health
Psychologische Hochschule Berlin
Medizinische Hochschule Brandenburg
Universität Freiburg
Universität Trier
Universitätsklinikum Bonn
LVR Klinikum Düsseldorf
Uniklinikum Gießen und Marburg
Universitätsklinikum Hamburg
Uniklinikum Dresden
Theodor Wenzel Werk e.V.
Zentren für Psychiatrie Baden-Württemberg
Isar-Amper-Klinikum Region München


1.4. Kooperation

Kooperationen mit Fachgesellschaften
DGPPN - Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde
DDPP - Dachverband Deutschsprachiger Psychose-Psychotherapie
DGPE - Deutsche Gesellschaft für Psychoedukation e.V.
IEPA - International Early Psychosis Association
european psychiatric association
International Society for Psychological and Social Approaches to Psychosis
ChefärztInnen der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie an Allgemeinkrankenhäusern
International Society for Bipolar Disorders

Kooperationen mit Aus- und Weiterbildungsinstitute
DGVT - Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie
BAP - Berliner Akademie für Psychotherapie
Institut für Psychologische Psychotherapie und Beratung Berlin e.V.
Institut für Verhaltenstherapie
ZPHU - Zentrum für Psychotherapie am Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin
Berliner FortbildungsAkademie
AAI – Alfred Adler Institut Berlin
BIPP - Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse
Institut für Psychotherapie e.V. Berlin

1. Vorstellung der Einrichtung

1.5. Qualitätssicherung

  • Weiterentwicklung und neue Strategien
  • Supervision und Therapiekonferenzen
  • Beispiel: effizienzorientierte regionale Entzugsbehandlung aus Bielefeld
  • Patient:innen äußern Kritik
  • Blick auf Skandinavien

2. Soziale Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung

2.1. Ziele

• Problemlagen der Patient:innen erkennen und verstehen
• Hilfen finden, abgestimmt auf ihre Fähigkeiten
• stärken von Patienten:innen erkennen und daran anknüpfen
• Vernetzung
• Arbeitsbeziehung aufbauen
• Patient:innen eine positive Erfahrung mit Hilfesystem vermitteln

2. Soziale Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung

2.2. Pflichten und Tätigkeiten

  • Beratung und Diagnostik Sozialdiagnostik
  • Behandlungsschritte gemeinsam mit Patienten:innen entwickeln
  • Unterstützung aller Mitarbeiter auf der Station
  • Arbeitsbeziehung aufbauen
  • Konstant Konzepte überdenken und bearbeiten

  • therapeutische Programme aktualisieren
  • niedrigschwschwellige Angebote schaffen und anbieten
  • multiprofessionelles Team Therapiekonferenzen und Visiten

2. Soziale Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung

2.3. Rolle der Sozialarbeiter:innen

  • Abstinenz
  • keine Informationen über das Privatleben
  • eigene Lebenserfahrungen und Empathie
  • "Trainingspartner"
  • wohlwollendes, aufmerksames und respektvolles Gegenüber
  • unterstützende, beratende und organisatorische Funktion

2. Soziale Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung

2.4. Tagesablauf

  • kein typischer Tagesablauf, trotzdem klare Termine
  • wöchentliche Visiten und Therapiekonferenzen
  • monatliche Teamsitzungen und Supervisionen
  • Struktur und Flexibilität wichtig
  • feste Arbeitszeiten

2. Soziale Arbeit in einer psychiatrischen Einrichtung

2.5. Theoretischer Hintergrund

  • orientiert sich an Lebensweltorientierte Soziale Arbeit nach Thiersch
  • unterscheidet Lebenswelt in zwei verschiedene Bereiche
  • 1. Lebenswelt als Slebstverständlichkeit
  • 2. Lebenswelt als eine Aufgabe

Erkrankte Handelnder seiner selbst, Sozialarbeiter:innen dienen als Unterstützung- bzw. Hilfemöglichkeit

Video

3. Patient:innen der psychiatrischen Einrichtung

3.1. Einweisung

  • Gründe:
  • Selbst & Fremdgefährdung
  • Sucht
  • Leidensdruck

  • Einweisung durch Patient:innen selbst, Verwandte oder Zwangseinweisung
  • elektive Aufnahme oder über Rettungsstelle
  • sozialpsychiatrischer Dienst

  • Diagnostik
  • Lebensbedingungen der Patient:innen
  • Infos über Fähigkeiten, Kompetenzen, Schwierigkeiten
  • Hilfen + Erkrankungen in Erfahrung bringen
  • Behandlungsschritte entwickeln + besprechen
  • Vernetzung mit vorhandenen Systemen

3. Patient:innen der psychiatrischen Einrichtung

3.2. Aufenthalt

  • Dauer: 24h - mehrere Monate
  • abhängig von Krankheitsbilder + Belastungen der Patient:innen
  • Ziel: von Stationären Aufenthalt in den ambulanten Aufenthalt
  • Patient:innen können Aufenthalt mitgestalten --> wünsche, Bedürfnisse, Ziele äußern
  • manche erleben "Heimatgefühl"

3. Patient:innen der psychiatrischen Einrichtung

3.3. Entlassung

  • auf erneute Krise vorbereiten
  • Hilfssysteme
  • im Vorfeld über Rückfälle sprechen
  • wenn Patient:innen wieder kommen ist das kein Versagen --> Haltung: "gut dass du wieder kommst."

4. Quellen

Bilder

  • https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/vivantes-klinikum-am-urban-971/
  • https://www.11880.com/branchenbuch/berlin/110973164B110253834/vivantes-klinikum-am-urban.
Informationen
  • https://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-kliniken-vivantes-klinikum-am-urban/875888.html
  • https://www.khsb-berlin.de/sites/default/files/broschuere_psych_kg_1.pdf
  • https://www.vivantes.de/klinikum-am-urban/fachbereiche/kliniken/psychiatrie-psychotherapie-und-psychosomatik/sprechstunden
  • https://monami.hs-mittweida.de/frontdoor/deliver/index/docId/2460/file/5._Bachelorarbeit.pdf
  • https://www.google.de/books/edition/Soziale_Arbeit_in_der_Psychiatrie/fjcxEAAAQBAJ?hl=de&gbpv=1&printsec=frontcover
  • https://docplayer.org/123423366-Rechtliche-grundlagen-in-der-erwachsenen-psychiatrie-grundlagen-der-unterbringung-zivilrechtliche-unterbringung.html



Thank you!

HABT IHR NOCH FRAGEN?