Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

FEED

News

Edition n°5 de Sarreguemines

Mars-Avril- Mai 2022

Journal Inter-langues des lycéens

St Chrétienne La Salle
20 rue Ste Croix , 57200 Sarreguemines

"Voici comment le problème du mariage est posé : le mari attend et veut la paix, le calme plat et l'épuisement; la femme rêve les émotions du commencement, les joies de l'âme, le mois d'avril. l'aube ! l'un veut dormir, l'autre s'éveille"

Victor Hugo

UNIFORM DAY

Sommaire

01

The most famous bags of the house Hermès !

04

Feria d Sevilla

02

Oschdere: Seit wàn leht de Oschderhaas Eier?

03

Oschdere a religiöses

Cliquer pour revenir au sommaire

Légande intéractive

Cliquer pour voir les images

05

A Ball Prom in Sainte Chretienne

06

Las Fallas de Valencia

07

La journée des droits de la femme

08

Eurovision song contest 2022

09

Sie sin in Frankfurt gewenn !

10

Père cent

The most famous bags of the house Hermès !

The Kelly

In the 1930s, Robert Dumas, Emile Hermès’ son-in-law, who succeeded him as CEO of Hermès (1951-1978), created the ladies' bag with straps. He designed a trapezoidal shape, two triangular gussets, a flap with a cut-out, a handle, two straps, and with his invention he brought the company into the era of audacity and modernism. At the end of the 1950s, legend had it that Grace Kelly, a Hollywood star and the Princess of Monaco, was photographed with the bag concealing the first curves of her pregnancy. The Kelly then acquired its definitive name and international fame. A close-up on a precious detail that makes all the difference: the Kelly clasp is almost as famous as the bag of the same name. This delicate reel connecting the leather straps has been illuminating all the roles of the Kelly for almost a century and never ceases to inspire the younger generation: today it dresses other bags, but also shoes, jewelry or belts... The Kelly is definitely... very endearing.


If you want to get this bag you will have to pay 8.000 to more than 443.000$ for the Himalaya Kelly

Even a short film was made on the Kelly : When Kelly To Town

The Birkin

Who could have imagined that one of the most coveted objects of the last few decades would be born in mid- air, in 1984, during a trip from Paris to London? The English actress Jane Birkin, sitting next to Jean-Louis Dumas, Hermès' managing director (1978-2006), was lamenting the fact that she couldn't find a tote bag that suited her needs as a young mother. Dumas, a born designer with a keen eye, immediately designed a rectangular, supple and spacious tote bag with a polished wedge and saddle stitching. With, as a bonus, a space dedicated to baby bottles!


The "Himalaya Niloticus Crocodile Diamond Birkin 30" bag broke a new auction record at Christie's in Hong Kong. Sold for $380,000, it became the most expensive bag in the world, thus dethroning its predecessor, also designed by Hermès.

Each year, only one or two Diamonds Himalaya bags are designed by Hermès, making this prestigious case almost unique.

Oschdere: Seit wàn leht de Oschderhaas Eier?

S’Oschderei, schun im alde Ägypte, isch’s als Anfàng vom Lewe gesinn awer à von d’Fruchtbarkeit und d’Ufschtehung. Im Deitschland sin farwirche Eier etwa seit em 13. Jàhrhunert Bràuch. S’färwe von Eier hàt awer nit direkt e’christlichii Bedeitung.


Far wàs ma die Oschdereier versteckt weiss ma nit rischtisch. Frier hàt ma S’Ostara-Feschd gefeiert Die Kirche hàt dies Ridual verbot. Desweie hànn d’Leit d’Eier verschtecke misse.

D’Oschderhas isch sowohl e Symbol für Christus, d’Fruchtbarkeit un Zeugungskraft, sowie d’Wiedergeburt. D’Glaawe, dass d’Has die Oschdereier bring, isch gar nit so alt. Erscht im 19. Jahrhunert isch d’Oschderhas erschien.

Gànz klassisch gehere ins Oschdernescht farwich gemàlt, hart gekochte Oschdereier. S’Oschdernesch isch a Laad, Stroh, Hau, a Stick Zucker un Hasenbrot im Bitscherland. Wiesse ihr wàs Hasebrot isch?

Nat kummt d’Oschderhase

Groupe de platt: Justine, David, Alexandre, Arthur, Loïc, Henri, Ewan, Elena et Morgane

Oschdere a religiöses Feschd

Groupe de Platt

Oschdere isch a mobiles Feschd, dis Jahr isch 's am 17. April gewenn. Oshdere fängt am Griendunershdaa àn. Jeder muss ebbes grienes im Deller hänn (Spinat, Salat...). Bevor mà in de richtig Oshderzeit kummt, misse mà beichde gehen. Jeder muss sei Sinde im Bachdor sähn un na gried mà de Sei.

Am Karfreidaa gehn die Glocke uf Rom (dies saht mà so, sie leide nimme), ab dem Moment gehn die Messdiener durch de Derfer mit de Rätsche : mer nennt se d'Rätscherbuwe. Die kumme 3 Mal im Dar, lafe s'ganze Dorf ab un singe Daaglock, Mitaaglock, un Nachtglock. Samschtaas gehn se sammle.
Am Oshdersundaa geht mà in d'Hochheiligmess wei Christus uferschtan isch. Dänn leide alle Glocke feierlisch. Dehem hät d'Mäme aa feierlisches Esse gericht : deckmäls gibs Baschdede, dann Rollbrade un naa Kaffe un Kuche. Far dis alles zu verdaue a klenes Schnäpsel!!!
Nà gehts schun wider los far die Feschber, die dauert meischtens 2 Stun

Nachdem Maneskin letztes Jahr für Italien gewonnen hat, fand der diesjährige Eurovision Song Contest am

14. Mai in Turin statt und ratet mal wer gewonnen hat... die Ukraine! Schon seit mehreren Monaten war die
Ukraine großer Favorit bei den Wettbüros, gefolgt von Italien, Großbritannien, Schweden und Spanien. Aber
schließlich ging es folgendermaßen aus: 1. Ukraine mit 631 Punkten, 2. Großbritannien (466 Punkte), 3.
Spanien (459 Punkte), 4. Schweden (438 Punkte) und 5. Serbien (312 Punkte). Leider lief es für Frankreich
und Deutschland nicht so gut: Von 25 Ländern wurde Frankreich

Was ist eigentlich der Eurovision Song Contest (ESC)? Es ist der größte und bekannteste Musikwettbewerb der Welt, der seit 1956 stattfindet. Jedes Jahr präsentiert fast jedes europäische Land ein Lied. Das Publikum wählt und eine nationale Jury vergibt Punkte. Es gibt immer die selbe Regel: Man darf nicht für sein eigenes Land wählen. Dieses Jahr hat der ESC 161 Millionen Fernsehzuschauer der ganzen Welt erreicht. Es ist der Wettbewerb, den man nicht verpassen darf, wenn man von den europäischen Kulturen und Sprachen fasziniert ist. Eine solche Vielfalt und teilweise traditionelle Musik gibt es nur beim ESC!

Eurovision song contest 2022

Vorletzter mit nur 17 Punkten und

Deutschland wurde Letzter mit nur 6 Punkten. Diese Rangposition ist für die beiden Länder aber nicht
ungewohnt, denn sehr oft in den letzten Jahren, konnten sie nur wenige überzeugen. Dagegen hat die Ukraine
alle Rekorde gebrochen. Noch nie hat ein Land so viele Punkte vom Publikum bekommen: Die Band Kalush
Orchestra wurde Erster mit einer gesamten Punktzahl von 631 und davon sind 439 Punkte nur vom
Publikum. Wahrscheinlich haben die meisten als Unterstützung im aktuellen Krieg für das Land gewählt,
obwohl der ESC eigentlich nichts mit Politik zu tun haben darf. Der Hauptsänger der Siegergruppe hat aber
die Zuschauer gebeten der Ukraine zu helfen und Mariupol zu retten. Die Gruppe verdient auf jeden Fall den
Sieg. Der Sieger-Song „Stefania" ist nämlich eine Mischung aus Ilip-hop und traditioneller ukrainischer Musik
und wurde der Mutter des Hauptsängers gewidmet.

Normalerweise findet der ESC immer im Land des Siegers statt, aber der Ort in dem es nächstes Jahr stattfinden wird, ist heute noch unbekannt. Wir hoffen, wie Präsident Zelensky es gesagt hat, dass der ESC nächstes Jahr in der Ukraine statt finden wird.


Diejenigen, die den Eurovision Song Contest verpasst haben und jetzt doch interessiert sind, können ihn auf dem YouTube Kanal der Eurovision komplett anschauen.

Amélie Kastner TB

Sie sin in Frankfurt gewenn !

Äm 28. März àm mida, hän sie sich in Saarbricke àm Bahnhof getroff. Es sin 30 Schiler von d'5eme. Abfahrt isch àm 12:51 Uhr un all sin froh un geschtresst (die Eldere àa). Sie sin àm 15:45 Uhr àm Hauptbahnhof in Frankfurt ankumm. Ihri Austauschpartner un die Familie hänn schun da gestann.


Dienstas àm 8:00 sin se all in die Schul un hänn se besichtigt. Direct denäh sin se direct in die Neiallstadt ins Struwelpetermuseum, hänn alles besichtigt un hann sogar a Theaterschpiel geschpielt. Dis war absulut lustisch.
Mittwochs hat's in d'Allstadt à Rally gin un Mittaas sin se mit'm Schiff gefahr.
Dunnerstaas sin se mit'm Zuch in de Opelzoo in Kronberg im Taunus gefahr. In dem Zoo hat's sogar à Streichelzoo gin. Am Naamitta sin se wider all in de Familie zurick.
Freidaas isch de Palmegarde angesaat gewenn. Dis isch wunderbar. Dort ware hunerde von Bubbelere un enner war schener wie de anner. Sie sin sehr farbisch gewenn.
Samstaas isch schun alles herum un sie hänn misse Hem fahre. Abfahrt àm 10:40 Uhr un all ware pinktlich.
« Mir hänn die Fahrt sehr cool, interessant un lehrreich gef un awer es isch viel zu kurz gewenn » hann Nathan, Erwan un Arthur gesaat.

le groupe de platt


Le 11 mars dernier a eu lieu le père cent des terminales de Sarreguemines. Mais qu'est-ce que le père cent ? C'est la journée où les terminales fêtent les cent jours avant le bac. Cette année, suite à sa nouvelle réforme, le jour a été choisi en fonction du bac de philosophie, soit 96 jours avant l'épreuve. Quelque semaines avant, les terminales ont été informé de la date du père cent par le biais des réseaux sociaux. Un compte Instagram a partagé l'ensemble des règles et informations concernant cette journée.

Le jour même, les terminales de Sarreguemines ont d'abord rejoint leurs établissements en étant déguisés. A Sainte Chrétienne, les élèves ont défilé dans les salles classes du premier et du second degré, accompagné de musique, de ruban adhésif et de vaporisateurs d'éléments festifs, pour partager leur bonne humeur et s'amuser avant les épreuves finales.

Père cent 2022

Puis, ils ont rejoint les élèves des autres établissements pour défiler dans les rues de Sarreguemines. Un tour passant par les quatre lycées de la ville à été réalisé deux fois, ce qui a été une bonne activité physique pour les élèves puisque une dizaine de kilomètres ont été marchés ce jour-là! L'après-midi, la majorité des terminales se sont regroupée au parc de l'ancien hôpital de Sarreguemines. Ainsi, les élèves ont pu se rencontrer, se regrouper et partager des bons moments ensemble. Bien évidemment, la sécurité de chacun a été assurée par les forces de l'ordre de la ville durant toute la journée.

Le soleil, la bonne humeur et le rassemblement des jeunes ont permis aux élèves de passer une journée inoubliable, surtout après presque deux ans de restrictions imposées par la situation sanitaire!


Amélie Kastner, Clémentine Lepouzé TB