Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

Auffinden der Punktionsstelle

Eine Punktionsstelle ist die sogenannte Monaldi-Position. Diese wird aufgefunden im 2. oder 3. Interkostalraum medioclaviculär (gedachte senkrechte Linie in der Mitte des Schlüsselbeins).

Auffinden der Punktionsstelle

Eine zweite Punktionsstelle ist die sogenannte Bülau-Position. Diese wird aufgefunden im 3., 4. oder 5. Interkostalraum in der vorderen oder mittleren Axillarlinie (gedachte senkrechte Linie vorne/mittig unter der Achsel).

Desinfektion

Die gewählte Punktionsstelle wird desinfiziert.

Entnahme

Die Thoraxentlastungskanüle wird aus der Verpackung genommen. Hierbei muss auf Sterilität und Eigenschutz geachtet werden.

Vorbereitung

Auf die Thoraxentlastungskanüle wird eine aufgezogene 5-ml-Spritze mit NaCl aufgesteckt.

Punktion

Die Thoraxentlastungskanüle wird an der gewählten Punktionsstelle eingestochen.

Punktion an Oberkante der Rippe

Die Thoraxentlastungskanüle muss an der Oberkante der Rippe eingeführt werden, da an der Unterkante Gefäße oder Nerven verletzt werden können!

Punktion

Die Thoraxentlastungskanüle wird ca. 5-7 cm in den Thorax eingeführt. Eine Lagekontrolle kann mithilfe der aufgesteckten Spritze erfolgen. Bei Aspiration sollten bei korrekter Lage Luftblasen in die Flüssigkeit aufsteigen.

Punktion

Nach erfolgreicher Lagekontrolle kann sowohl die Spritze, als auch der Stahlmandrin entfernt werden. Die Kunststoffkanüle verbleibt im Patienten.

Fixierung

Die Thoraxentlastungskanüle kann mithilfe einer Pflasterrolle fixiert werden.