Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

SITTING BULL

Horizontal infographics

BEYONCÉ

Horizontal infographics

ALEX MORGAN

Horizontal infographics

OSCAR WILDE

Horizontal infographics

GOOGLE - SEARCH TIPS

Horizontal infographics

Transcript

Rassismus gehört für Betroffene in allen Lebensbereichen zum Alltag.

Rassismus

Was wir vorab sagen wollen

Hadija Haruna-Oelker

Buchmesse

Fußball

David Mayonga

Bundeswehr

Sam

Rassismus-Check

Verschwörung

#MeTwo

+ AUDIO


Das Thema Rassismus hat im Jahr 2020 aus traurigen Anlässen stark Aufmerksamkeit erhalten, besonders hier in Hessen. Hessen ist es ein rechter Hotspot in Deutschland. Der Mord an Walther Lübcke, der Fall Ahmed I., der NSU 2.0 und die Aufdeckung rechter Netzwerke in der Polizei und dann, kurz nach Halle im Februar 2020, der rechtsterroristische und rassistische Anschlag in Hanau zwingen uns, die Debatten über die starke Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft, antidemokratische Tendenzen und den institutionellen Rassismus sowie die Notwendigkeit der Demokratieförderung zu stärken.


Menschen sind gestorben, weil sie nicht als zugehörig oder gleichwertig erachtet wurden. Natürlich handelt es sich um das extremste Ausmaß, wenn Menschen sterben; wenn Menschen ermordet werden. Dennoch betrifft das Thema nicht „nur einzelne Extremisten“.

Rassismus geschieht um uns herum und wir sind immer Teil davon. Das ist erstmal eine zum Teil schmerzhafte und auch schwer anzunehmende Wahrheit. Lange wurde Rassismus in die rechtsradikale Szene geschoben oder mit der Geschichte des Kolonialismus, der Sklaverei oder des Nationalsozialismus in Verbindung gebracht. In diesem Lernmodul geht es aber darum, zu verstehen, dass Rassismus heute genauso passiert und jeden einzelnen betrifft.


Rassismus begleitet uns im Alltag und wird sehr unterschiedlich wahrgenommen.


Es gibt diejenigen, die von Rassismus betroffen sind. Sie spüren Blicke, hören verletzende Kommentare. Sie werden strukturell benachteiligt. Sie werden verletzt – seelisch und körperlich.


Es gibt diejenigen, die offen rassistisch sprechen und handeln. Sie haben Vorurteile und Ablehnungen, die sie offen äußern und in ihren Taten zum Ausdruck bringen. Die Menschen ausgrenzen und verletzen.

Es gibt aber auch diejenigen, die sich nicht über das rassistische System bewusst sind und Strukturen aufrechterhalten. Menschen, die vielleicht etwas „gut meinen“ oder „interessiert sind“ und nicht verstehen, was daran falsch ist.


Und es gibt diejenigen, die – egal ob von Rassismus betroffen oder nicht – sich dafür einsetzen, Rassismus und dessen Wirken zu verstehen, sichtbar zu machen und nach und nach zu überwinden.

Unser Ziel ist es, Verständnis für Denk- und Handlungsmuster wie auch Machtstrukturen, die zu Ausgrenzung und Diskriminierung führen, zu schaffen. Dafür müssen wir es nächst schaffen, eine Offenheit für eine Auseinandersetzung mit der eigenen Position in unserer Gesellschaft zu erreichen.


Wir, die diese Lernmodule erstellt und mit Informationen gefüllt haben, wollen einen Beitrag leisten, damit sich alle Menschen in unserer Gesellschaft sicher und wertvoll fühlen. Und wir danken allen, die dieses Ziel teilen und sich gemeinsam mit uns entwickeln.


"Rassismus in Deutschland nimmt zu."

Journalistin Hadija Haruna-Oelker spricht mit Ingo Zamperoni in der tagesschau am 12.05.2021.





Rassismus im Fussball

Sportlergrößen wie Steffi Jones, Erwin Kostedde und Jimmy Hartwig sprechen über Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit im Sport.

Triggerwarnung: Im Beitrag werden Erfahrungen Diskriminierung wiedergegeben und in diesem Kontext das N-Wort genannt.



Rechte Verlage auf der Frankfurter Buchmesse

Nikeata Thompson, Jasmina Kuhnke, Annabelle Mandeng – drei Schwarze Autorinnen, sagt ihre Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse ab, . vor allem der rechte Verlag „Jungeuropa" an der Buchmesse teilnimmt und prominent platziert ist.





"Rassismus ist immer noch ein Riesenproblem"

David Mayonga spricht im ZDF-Mittagsmagazin vom 20.03.2019 über sein Buch.

Triggerwarnung: Es wird über rassistische Erfahrungen gesprochen und in diesem Kontext häufig das N-Wort genannt.


Hinweis: Wenn Sie über den Inhalt des Videos sprechen, nutzen Sie bitte die Formulierung "N-Wort". Um Betroffene zu schützen, wird heute der Begriff nicht mehr genutzt.





"Wie war dein Tagß Juckend!"

Ein Beitrag der Empowerment Akademie von Coach e.V in Köln.





"Bundeswehrangehörige in rechtsextremen Chatgruppen"





"Rassismus-Check"

Zahlen und Fakten zur Verbreitung von Alltagsrassismus.

Eine Sendung von ARD alpha vom 10.02.2021.




#MeTwo: Tausende Geschichten gegen Ausgrenzung und Rassismus

Unter #MeTwo twittern Menschen ihre Erfahrungen mit Diskriminierung und Rassismus.




Antisemitismus als Kern von Verschwörungstheorien

Durch die Corona-Krise hat antisemitisches Denken zugenommen.