Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

Transcript

Positionierung

Das Spineboard wird ein Stück nach kopfwärts versetzt neben dem Patienten platziert.

Anheben

Der Patient wird auf einer Seite leicht angehoben. Dabei muss auf eine achsengerechte Drehung geachtet werden!

Der Helfer am Kopf führt hierbei das Kommando.

Untersuchung des Rückens

In gedrehter Position kann ein Helfer den Rücken auf Verletzungen untersuchen.

Heranziehen

Das Spineboard wird herangezogen und bis an den Patienten herangeschoben.

Ablegen

Der Patient wird achsengerecht zurückgedreht und auf dem Spineboard abgelegt.

Bewegung des Patienten

Bei der Ausrichtung sind Querbewegungen unbedingt zu vermeiden! Außerdem sollten keine Zug- oder Schubkräfte in Längsrichtung ausgeübt werden!

Ausrichtung

Der Patient auf dem Spineboard ausgerichtet.

Ausrichtung

Der Kopf des Patienten muss mittig auf der Befestigungsplatte der Kopffixierung liegen.

Gurtsystem

Die Anlage des Gurtsystems wird bei dem oberen Gurt begonnen.

Fixierung

Die oberen Gurte werden auf beiden Seiten auf der gleichen Höhe durch die Griffe geführt und das Gurtsystem wird mittig ausgerichtet.

Fixierung

Die oberen Gurte werden auf Kommando gleichzeitig fest geschlossen.

Fixierung

Als Nächstes werden die unteren Gurte analog zu den oberen geschlossen. Dabei muss auf die Spannung des Gurtsystems geachtet werden.

Fixierung

Als Nächstes werden die zweitobersten Gurte analog zu den anderen geschlossen. Beim Festziehen muss ausreichend Platz für die Thoraxexkursion durch die Atmung gelassen werden.

Fixierung

Als Nächstes werden die mittleren Gurte analog zu den anderen geschlossen.

Fixierung

Als Nächstes werden die zweituntersten Gurte analog zu den anderen geschlossen.

Nachziehen

Die obersten Gurte müssen noch einmal nachgezogen werden.

Kopffixierung

Die Fixierung des Kopfes wird durch die Headblocks erreicht. Diese werden entweder durch Klett befestigt oder müssen, wie auf diesem Foto, eingeklickt werden.

Der gelbe Teil muss entriegelt und nach oben gezogen werden.

Kopffixierung

Die Kopffixierung wird an den Kopf des Patienten gedrückt und der gelbe Teil nach unten gedrückt, sodass dieser in der Führungsschiene einrastet.

Kopffixierung

Die Fixierungsbänder werden über die Stirn und das Kinn des Patienten gespannt und an den Klettflächen an der Seite befestigt.