Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

WOHNGRUPPEN

Start

Arbeitsfeld

Index

Gesetzlicher Auftrag

Zielgruppe

Besonderheiten

Ziele

Anforderungen

Kompetenzen

Struktur

Prinzipien

Diskussionsfragen

Gesetzlicher Auftrag

  • Rechtsgrundlage für Kinder- & Jugendhilfe ist das Achte Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII)
  • richtet sich an Kinder / Jugendliche / junge Volljährige / Sorgeberechtigte
  • Auftrag: Lebensbedingungen von Kindern / Jugendlichen zu verbessern
Unterstützung in persönlicher / sozialer Entwicklung

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren; Geschwisterkinder ab 6 Jahren

DRK Kiju-Wohngruppe

+ info

+ info

Junge Menschen von 16-21 Jahren

+ info

SOS Kinderdorf-Wohngruppe

  • Ponton (Jungenwohngruppe): Männliche Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren; in begründeten Ausnahmefällen auch 13-jährige oder Volljährige
  • Vogelhüttendeich (Mädchenwohngruppe): Weibliche Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren; in Ausnahmefällen auch 13-jährige oder Volljährige


GANGWAY

Struktur


  • Stationäre Unterbringung nach § 34 SGB VIII, wenn die Entwicklung im häuslichen Umfeld auch durch Hilfe nicht gewährleistet ist
  • Strukturierter Alltag ähnlich wie dem einer Familie
  • 24 Stunden/365 Tage im Jahr Betreuung von ausgebildeten Sozialpädagogen
  • Unterbringung meist im Sozialem Raum der Kinder
  • Sorgeberechtigte aktiv in den Entwicklungsprozess involviert in Form von Elternarbeit


Struktur

  • Es finden Einzelgespräche, sowie Gruppenabende zur Förderung sozialer Kompetenzen
  • Die jungen Menschen werden durch den Alltag begleitet und auf ein selbstständiges Leben vorbereitet

Struktur


  • Arbeiten partizipativ und Lebensweltorientiert
  • Netzwerkarbeit und Kooperation sind wichtig
  • Therapien, Schule oder Ausbildung; eng begleitet und bestmöglich unterstützt
  • Eltern und/oder andere Bezugspersonen werden einbezogen
  • Abschlüsse (ESA/MSA) nachholen in trägerinterner Beschulung möglich
  • Jugendliche bekommen von Anfang an Bezugsbetreuer

Jungen WG in ehemaligem Freihafen, direkt am Wasser

Besonderer Flair

Ziele

  • Ziele individuell erarbeitet
  • Ressourcen des jungen Menschen sollen mobilisiert werden
  • gezielte Förderung muss im emotionalen, psychosozialen, kognitiven und körperlichen Bereich erfolgen

+ info

Read more

Prinzipien


  • Mit Verantwortungsbewusstsein eigenes Handeln lernen & dessen Folgen realistisch einschätzen
  • Perspektive auf wachsende Verantwortung für den eigenen Werdegang
  • Verständnis für Verantwortung als Mitglied unserer Gesellschaft
  • Zunehmende Selbstständigkeit

Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Lebensfreude



  • Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Verbesserung der schulischen Leistungen/Lern- und Leistungsmotivation
  • Verantwortung für sich und andere übernehmen
  • Entwicklung des Einfühlungsvermögens/Erkennen und Ausdrücken von Gefühlen
  • Alltagsstrukturierung/Entscheidung und Planung (Beruf, Leben, Zukunft)
  • Erlernen von Basisfertigkeiten
  • Sorgsames Umgehen mit dem eigenen Körper
  • Aufbau von Selbstsicherheit und eines stabilen Selbstbildes
  • Annehmen von Lob und Kritik
  • Kommunikation
  • Kooperation
  • Aufmerksamkeit und Ausdauer
  • Selbstkontrolle und Selbststeuerung
  • Gewaltfreies (rationales) Verhalten in Konflikten
  • Aktive und erlebnisreiche Freizeitgestaltung durch sportliche und erlebnisintensive Aktivitäten
  • Aufbau weiblicher bzw. männlicher Identität und Entwicklung von geschlechtsspezifischen Qualitäten
  • Entwicklung und Aufbau von Vertrauen, Selbstvertrauen, Empathie, Selbstwertgefühl u.a. ermöglichen erst eine differenzierte Persönlichkeitsentwicklung
  • Klärung der Beziehung zur Herkunftsfamilie
  • Aufarbeitung und bewusster Umgang mit unbewältigten Konflikten
  • Rückführung in die Herkunftsfamilie bzw. selbstständige Lebensgestaltung

Anforderungen

  • Erfahrung in der beruflichen Praxis
  • Kenntnisse in Handlungsfeldern der Kinder und Jugendhilfe
  • System zusammenhängen der Kinder und Jugendhilfe
  • Lebenslagen, Entwicklungsaufgaben
  • Alltagsgestaltung in pädagogischen Settings
  • Sozialpädagogische Didaktik und Methodik

Kompetenzen

  • personale Kompetenzen
  • Teamfähigkeit
  • Ausdauer und Beharrlichkeit
  • Situationsangemessene Spontanität
  • Reflexionsvermögen



Sind Wohngruppen zielführend?

(Diskussionsfrage)


Wohngruppe als zukünftiger Arbeitsplatz.
ja/nein und wenn ja in welche?

(Diskussionsfrage)

Thank
you!

Quellen

https://www.drk-kiju.de/jugendhilfe/wohngruppen.html https://www.sos-kinderdorf.de/kinderdorf-hamburg/angebote/wohngruppen https://www.gangway.hamburg/angebote/wohnen/wg-ponton

Erzieherinnen + Erzieher - Band 1: Professionelles Handeln im sozialpädagogischen Berufsfeld – Fachbuch - Cornelsen
https://www.google.com/search?q=ziele+der+kinder+und+jugendheime
SGB 8 - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis (gesetze-im-internet.de)