Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

GRETA THUNBERG

Horizontal infographics

FIRE FIGHTER

Horizontal infographics

STEVE JOBS

Horizontal infographics

ONE MINUTE ON THE INTERNET

Horizontal infographics

SITTING BULL

Horizontal infographics

Transcript

100 Jahre Gymnasium Miesbach

1922

Eröffnung der Schule

1933/34

  • die meisten Schüler gehören HJ und BDM an

1935/36

  • Schule erhält das Recht darauf, die HJ-Flagge zu hissen (100% der Schüler Mitglieder der HJ/ des BDM )

1940/41


  • Ausbau zur "achtklassigen Vollanstalt"
  • erste Schüler erhalten Reifezeugnis

1927


  • aus der "Privaten Realschule Miesbach" wird die "Städtische Realschule MIesbach"
  • (zuvor hatte die Stadt Miesbach häufig finanziell ausgeholfen)

1934/35

  • die 5-Stunden-Woche und 45 Minuten langen Schulstunden werden eingeführt

1937/38

  • Realschule wird zur Oberschule
  • nur Lehrer, die Anhänger Hitlers sind, mit Errungenschaften aufgelistet (im Jahresbericht)

1946

  • "Städtische Oberrealschule Miesbach"

Gymnasium Miesbach in der NS-Zeit

1944

1944/45

1945

Wehrmacht in der Turnhalle des TV Miesbach

kein Sportunterricht
• Schulgebäude hätte nicht durch weiteres
Gewicht zusätzlicher Schüler belastet werden
dürfen
• bis zu 57 Schüler pro Klasse
• Direktorat bekam öfter Anrufe von der
Wolfsschanze
Versuch das Schulhaus zu stabilisieren durch
Ausbau der beiden Giebel zu Klassenzimmern &
Einziehen von T-Trägern in den Decken

• Oktober:

Neuer Rektor Dr. Jung
⇒ehemaliger SS-Mann, der für den Fronteinsatz
nicht mehr geeignet schien
• Bus- & Bahnverbindungen konnten nicht mehr
aufrechterhalten werden

Schließung der Schule:
Unterricht fand in Schliersee beim Sixtus Becker statt

• Letzte Kriegstage:
deutsches Lazarett im Schulhaus

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Gymnasium Miesbach in der NS-Zeit

1939

1940/41

1942

1943

• Lehrerengpässe:

Lehrer in Kriegs-
dienst berufen
172 Schüler
• Keine Feste &
Schulfeiern mehr

• Luftwaffe Werbewoche
Neue Lehrbücher: klare

ideologische Ausrichtung im
Sinne der NS
Umerziehung der
Jugendlichen
• 16 ehemalige Schüler kommen im Russland-Feldzug zu Tode
• Leitung der Schule unter
Dr. Haber bis 1943
danach: Ernst Röhl

• Vormilitärische Erziehung:
Schießen, Rettungsschwim- men, Segelfliegen...

zunehmende Politisierung
des Unterrichts
• Jugendliche mussten zum
Kriegshilfsdienst
Jeder Schüler musste ...
...selbst Lehrmittel kaufen
...Holz für die Beheizung des
Klassenzimmers mitnehmen

Flüchtlingswelle sprengte

Fassungsvermögen der Schule
• Schüler der 7. & 8. Klasse im
Kriegsdienst
immer weniger besuchten die
Schule
• Später: Verlagerung vieler
Großstadt-Schulen auf das Umland Schülerzahl von 272 auf 582
Erste weibliche Rektorin: Frau
Scheppach
• Lehrkräftemangel: Fächer blieben
unbenotet
Finanzielle Probleme

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

100 Jahre Gymnasium Miesbach

  • Angliederung einer Gymnasialabteilung - Ziel: Vorbereitung auf Hochschulbesuch
  • Einteilung der dritten Klassen in mathematischen/ sprachlichen Zweig

1947/48

1956/57

  • Miesbacher Oberrealschule jetzt staatlich
  • Staat deckt Personalkosten, Stadt Miesbach die Sachkosten
  • Stadt Miesbach verpflichtet sich zum Bau eines neuen Schulhauses bis zum 01.09.1960

1972

  • Kollegstufe wird reformiert - mehr Freiheit bei Fächerwahl
  • Platzmangel, selbst im neuen Gebäude

1948/49

  • Schulgeld um 50% gesenkt
  • finanziell problematisch für Schule
  • Ermäßigung nur bei guter Leistung und Bedarf

1960

  • Baubeginn des neuen Schulhauses

1963/64

  • alle Klassen ziehen ins neue Schulhaus um

1979/80

  • Beginn von Neu- und Umbaumaßnahmen

1980/81

  • Gründung "Freunde und Förderer" am 02.04.1981

1984/85

  • neuer Kunstraum

100 Jahre Gymnasium Miesbach

1989/90

1992/93

1996/97

2001/02

1990/91

1995/96

2000/01

2008/09

  • Informatische Grundausbildung wird ins Auge gefasst

  • Bauarbeiten stehen vor Abschluss
  • Aufarbeitung und Prävention Nationalsozialismus

  • Errichtung des "Musenquells" im Pausenhof
  • "Mittelschulverein für Miesbach und Umgebung"

  • neue Schulleiterin Katharina Laubmeier
  • Gymnasium Miesbach erschüttert durch 9/11 und Amokläufe in Freising u. Erfurt

  • Vollendung einiger Baumaßnahmen
  • Deutsche Wiedervereinigung: Partnerschaft mit einer Schule in Thüringen

  • Pegasus als wichtige Identifikationsfigur des Gymnasiums
  • großer Aluminium-Pegasus

  • Besuch der bayerischen Kultusministerin Monika Hohlmeier

  • neue Mensa
  • neuer Wasser-spender gestiftet von den Stadtwerken München

100 Jahre Gymnasium Miesbach

2010/11

2015/16

2017/18

2019

  • Umbaumaßnahmen beginnen

  • Einführung der Mittelstufe Plus

  • zum ersten Mal Einführungsklasse

  • Umweltschule

Auf viele weitere Jahre Gymnasium Miesbach!

2013/14

  • Rainer Dlugosch wird mitten in Zeiten des Umbaus Schulleiter
  • Einführung der Offenen Ganztagsschule

2016/17

  • 35 Jahre "Freunde und Förderer"
  • 5 Jahre SMV

  • neue Schulleiterin Claudia Reiserer
  • 100-jähriges Jubiläum

2021/22

Schulleiter des Gymnasiums

100 Jahre Gymnasium Miesbach

1922-1924

1924-1930

1930-1935

1936-1937

1937-1941

1941-1943

1943-1946

1946-1973

1974-1979

1979-2001

2001-2013

2013-2021

seit 2021

Alfred Spindler

Dr. Franz Ottenweller

Adalbert Schmitt

Dr. Hanns Egerland

Dr. Gerhart Haber

Ernst Röhl

Dr. Maja Schug-Scheppach

Emil Braunweiler

Dr. Josef Förg

Andreas Scherm

Katharina Laubmeier

Rainer Dlugosch

Claudia Reiserer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Das Jahr 1922

100 Jahre Gymnasium Miesbach

In den Zeiten des Wiederaufbaus nach dem 1. Weltkrieg sollte eine neue Bildungsstätte geschaffen werden

Zuvor wurde der Mittelschulverein Miesbach gegründet

Gestartet wurde der Unterrichtsbetrieb

mit zwei Klassen
und insgesamt sieben Lehrern, von
denen aber fünf
nur nebenamtlich unterrichteten

1922 wurde dann die Private Realschule Miesbach eröffnet

Die Genehmigung des Kultusministeriums wurde eingeholt und das Cafe Haidmühl für 10 Jahre gepachtet

Schule damals als Rettung für arme Eltern, die Kinder nicht ohne weiteres in die Schule schicken konnten

Die Schule in ihren ersten Jahren

100 Jahre Gymnasium Miesbach

„Schule für den gediegenen, strebsamen Mittel- und Arbeiterstand“

(Kaufmänner, Handwerker, Techniker, Landwirte)


  • Schule für Jungen und Mädchen, aber für Mädchen eher als Ergänzung zu den eigentlichen Pflichten als Hausfrauen
  • Sehr früh wird viel Wert auf Musik, Gesang und Theater gelegt, z.B. Christbaumfeier im Waizinger Keller
  • Die Stadt Miesbach muss des öfteren finanziell aushelfen
  • Erhalt der Schule steht teils auf der Kippe, aber durch einen Anstieg der Schülerzahlen kann das überwunden werden

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Platzmangel und Umbau - zwei ständige Begleiter

Das erste Schulgebäude war das Café Haidmühl, das ,wie der Name schon sagt, eigentlich ein Café war und nie so richtig als Räumlichkeit für eine Schule geeignet war.

Ende der 50er Jahre waren Platzmangel, Einsturzgefahr und Brandschutz große Probleme. Auch wenn offiziell Überprüfungen des Gebäudes keinen Anlass für Maßnahmen hervorbrachten, würden ehemalige Schüler eventuell etwas anderes behaupten.
Ein neues Schulhaus musste also gebaut werden, was 1960 auch verwirklicht wurde.

Nach Abriss des alten Café Haidmühl wurde das neue Schulgebäude errichtet.

Schnell wurde auch das neue Schulhaus ein wenig beengend, man hatte damals zum Beispiel nur eine Turnhalle und keine Räume für die Kollegstufen.

Nach der Beendigung einiger Umbaumaßnahmen verfügte die Schule dann ab dem Schuljahr 1990/91 über Fachräume, zudem eine neue Pausenhalle und Aula.
Im Schuljahr 1991/92 folgten dann der neue Ostflügel und auch die Genehmigung für eine Schulsternwarte.
Die Mensa kam schließlich im Schuljahr 2008/09 dazu.

Platzmangel und Umbau - zwei ständige Begleiter

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Platzmangel und Umbau - zwei ständige Begleiter

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Nachdem nun auch das zweite Schulhaus zu klein wurde, startete im Schuljahr 2010/11 ein erneuter Umbau.

2015 wird dieser dann abgeschlossen und das Schulhaus, das wir heute kennen, ist fertig.

Die Klassen, die während des Umbaus in Container umziehen mussten, können im neuen Schuljahr alle in das neue Gebäude einziehen.
Auch die Sternwarte, die in der Umbauzeit ein wenig in Vergessenheit geraten war, findet einen Platz auf dem Dach des neuen Westflügels.

Informatik am Gymnasium Miesbach

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Um das Jahr 1990 herum wurden die ersten Bemühungen, unter anderem von Ferdinand Huber (ehemaliger Mathematik- und Physiklehrer), unternommen, um für Computerräume an der Schule zu sorgen.

Der Großteil des Kollegiums war damals im Bereich der Informatik noch nicht optimal geschult, das sollte mit Fortbildungen verbessert werden.

Das Fach Informatik ist heute, im Jahr 2022, fast nicht mehr wegzudenken. Die Technik wird immer wieder auf den neusten Stand gebracht und ist wichtiger Bestandteil des Unterrichtsalltages.

Das Gymnasium in der Nachkriegszeit

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Anfangs dient das Gebäude als amerikanisches Lazarett, jedoch kann der Unterrichtsbetrieb ab Herbst 1945 wieder aufgenommen werden. Aufgrund der Nahrungsmittel-knappheit gibt es tägliche Schülerspeisungen für etwa 230 Schüler.

Die Schule dient als Nahrungsversorger in der Nachkriegszeit.

Jedoch verbessern sich die Lebensumstände rasch, sodass im Schuljahr 1949/50 die Schülerspeisungen wieder eingestellt werden können.

Nach Ende des Krieges folgt eine Schulreform in Bayern und George Shaw von der Militärregierung Bayerns stattet der Schule einen Besuch ab, um auch dort über die Veränderungen zu informieren.

Jugend forscht

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Seit etwa 20 Jahren nehmen Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums Miesbach erfolgreich am Wettbewerb "Jugend forscht" teil.


Mit ihren Projekten aus den Fachbereichen der Physik, Chemie, Biologie, Mathematik und Informatik können die Schüler*innen oft überzeugen und seit Jahren viele Siege und hohe Platzierungen im Wettbewerb erreichen.
Auch wieder im Schuljahr 2021/22 erlangte ein Schüler den ersten Platz im Regionalwettbewerb, mehrere Zweit- und Drittplazierungen konnten auch erzielt werden.
Doch nicht nur aus diesem Wettbewerb geht das Gymnasium Miesbach erfolgreich hervor, auch bei "Jugend präsentiert" und "Experimente antworten" können naturwissenschaftlich-interessierte Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums große Erfolge verbuchen.

  • 2019 ist das Gymnasium Miesbach erstmalig Umweltschule in Europa
  • 2020 folgt die Auszeichnung mit 3 Sternen
  • 2021 kann der Erfolg erneut verbucht werden

Umweltschule - Gymnasium Miesbach

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Informationsgrundlage für dieses Diagramm waren Jahresberichte. Dadurch, dass aus manchen Jahren keine Jahresberichte zur Verfügung standen, hat diese Grafik an einigen Stellen Lücken.

Schülerzahlen über die 100 Jahre

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Geboren am 24. April 1913 in Donauwörth war Frau Schug-Scheppach ein wichtiger Faktor für den Bestand der Schule durch die schwierige Zeit des Nationalsozialismus. Sie war Schuldirektorin am Gymnasium von 1943 bis 1946, ihre tragende Rolle kam ihr jedoch hauptsächlich in der Nachkriegszeit zu. Bereits in den ersten Besatzungstagen wird Frau Scheppach im Bereich ,,Public Safe‘‘ im Landkreis Miesbach zur Militärregierung beordert. Da sie zu einer der wenigen unbelasteten und verfügbaren Führungspositionen gehörte, bot ihr der Kommandeur, als Dank für ihre Arbeit, die Stelle der Bürgermeisterin in Schliersee an. Frau Scheppach lehnte das Angebot, erste weibliche Bürgermeisterin des neuen Deutschlands zu werden, jedoch ab. Ihre Priorität war es, die Schule wieder zu eröffnen. Die Schulleitung war sehr bemüht, mit Hilfe von Spenden neue Bücher zu ermöglichen und die Lehrmittelknappheit zu überwinden. Eine weitere Herausforderung für Frau Scheppach als Schulleitung und den restlichen Bestand der Schule war die Einführung von Schulgeld- und Lehrmittelfreiheit. Auch nachdem sie nicht mehr Direktorin war, hat sie dem Gymnasium als

Krisenberatung beigestanden, wie zum Beispiel ab dem 1. September 1948, denn es sollte eine Senkung des Schulgeldes um 50% aufgrund des Wiederaufbaus Deutschlands folgen. Dadurch geriet die Schule in finanzielle Schwierigkeiten. Aufgrund der finanziellen Notlage der Kommune, die nicht mehr Geld in die Oberrealschule investieren konnte, wurden am 1.4.1949 alle Lehrer von Seiten des Staats gekündigt. Dies gefährdete die Schule extrem, weshalb die Oberrealschule kurz vor der Schließung stand, jedoch konnte ein finanzieller Zuschuss des Kultusministeriums die Schule vor der Schließung bewahren. Durch all diese Strapazen schaffte Frau Schug-Scheppach es, die Schule in der Nachkriegszeit offen zu halten und Unterricht, soweit es ging, durchzuführen. Am 9. September 2005 verstarb die angesehene Direktorin im Krankenhaus Agatharied im Alter von 92 Jahren.

Frau Dr. phil. Maja Schug-Scheppach

Unterricht, komme was wolle!

Wichtige Themen damals und heute

Proteste und Demos

Weibliche Direktorinnen

Vandalismus am Gymnasium

Schon 1997 demonstrieren die Schüler des Gymnasiums gegen die Hochschulreform. In Begleitung der Polizei sammeln sich junge Gymnasiasten auch heute zusammen, um gegen den Krieg und für eine bessere Umwelt zu protestieren.

Nach Frau Schug-Scheppach in den 40ern übernahm 2001 Frau Laubmeier die Rolle der Direktorin des Gymnasiums Miesbach. 21 Jahre später liegt die Bildung an unserer Schule in der Hand von Direktorin Claudia Reiserer.

Schüler des Gymnasiums sorgten im Jahr 2001 nach mehrmaligen Einbrüchen in die Dreifachturnhalle für einen enormen Wasserschaden. Die "Streiche" sind heutzutage harmloser, dennoch konnte man in letzter Zeit das ein oder andere abgerissene Notausgangschild sehen.

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Wichtige Themen damals und heute

Digitalisierung

Sport und Spiel

Schulkleidung

Das Internet war für viele Neuland, doch das Spicken per Handy wird seit dem Jahr 2000 immer beliebter. Heute versuchen vermehrt Schüler ihrem Glück auf diesem Weg auf die Sprünge zu helfen.

Sport ist heute wie damals ein beliebtes Fach am Gymnasium. Schon damals wurde fleißig

jongliert, geklettert, gerodelt, Einrad gefahren und vieles mehr – die Motivation für diese Dinge hat
bis heute nicht nachgelassen, beispielsweise mit der neuen Kletterwand in der Turnhalle gibt es die
Möglichkeit für Schüler sich auch an der Schule sportlich zu betätigen.

Hierbei im Fokus unser traditioneller Pegasus, das Markenzeichen des Gymnasiums Miesbach, der schon immer die verschiedenen bunten Kollektionen der beliebten Pullover und T-Shirts zierte.

100 Jahre Gymnasium Miesbach

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam.