Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

Transcript

+ Info

+ Info

+ Info

- Alpenwanderung
- Afrika
- Drei-Schluchten-Staudamm
- Freds Schiffsreise
- Gliederung der Erde in Kontinente
- Global Player
- Nordamerikatournee
https://bildung.sachsen.de/lernaufgaben

Lernaufgaben Sachsen

Schatzkiste

Differenzierungs-möglichkeiten

nach: Andreas Müller

Ziele

Binnendifferenzierung im Geographieunterricht

Steckbrief eines Landes

Tabu

Begriffe zuordnen

Visitenkarte

Begriffeschlange

Entscheidungsfragen

Literatur

KoSi

Übungs-KoSi


Ein Lehrer entscheidet sich bei der Planung des Themas „Vulkane“ in Klasse 6, die Arbeitsblätter binnendifferenziert zu gestalten. Er erstellt dafür 3 verschiedene Arbeitsblätter in den unterschiedlichen Niveaustufen mit den Lösungsblättern. In der Stunde teilt er den Schülern die Arbeitsblätter nach ihrem Leistungsstand zu. Nach der Selbstkontrolle ihrer Ergebnisse befragt der Lehrer die Schüler, wie sie diese Arbeitsweise einschätzen. Er ist erstaunt, dass viele unglücklich damit waren. Er kündigt für die nächste Stunde eine kurze Leistungskontrolle zum Thema an. Nun kommt es zur Unruhe.


Aufgabe

Erstellen Sie eine Grobanalyse. Nennen Sie sowohl Themen für die Fachdidaktik Geographie und auch Bildungswissenschaften.

Geben Sie dem Lehrer ein kurzes Feedback zu seinem Vorgehen. Gehen Sie dabei auf Handlungsalternativen ein und begründen Sie Ihre Hinweise.

Feedback zur Ausbildung

Weitere
Möglichkeiten


Es muss nicht jeder das gleiche Ziel erreichen, aber ich muss allen die Möglichkeit geben, auf dem Weg dahin mitzukommen, z.B. durch Tandemlernen, durch Binnendifferenzierung, …


Nicht der Aufgabengegenstand, nicht die tolle Einkleidung machen eine Aufgabe zur „guten“ Aufgabe, sondern, dass Schüler Fähigkeiten und Kompetenzen an vorstellbaren Problemen anwenden und weiterentwickeln.
J. Leisen 2006

Lorem ipsum dolor sit amet

Consectetur adipiscing elit. Ut sit amet egestas sem, tempor venenatis augue. Praesent et lacus quis ante interdum tempus. Cras et enim facilisis, posuere ipsum in, aliquam velit. Nulla mattis, odio eget venenatis mollis, libero purus venenatis urna, eu condimentum justo sem vel nulla. Vestibulum vel lorem massa. Duis sed velit vel lacus venenatis molestie id non justo. Suspendisse scelerisque dui id lobortis ultricies. Mauris vitae posuere sem, nec ultricies augue. Duis quis orci at urna lacinia molestie.

Ziele

- befähigen zur Bewältigung komplexer Handlungs- und Problemlösesituationen.

- sind hinreichend komplex, um kognitive und metakognitive, sprachlich-diskursive und interaktionale Prozesse anzuregen.

- haben einen lebensweltlichen Bezug.

- sind relevant für den angestrebten Kompetenzerwerb.

- sind herausfordernd und motivierend.

- fördern kooperatives Lernen.

- fordern ein bewertbares Produkt als Ergebnis.

- lassen individuelle Lernwege und Lösungen zu.

- bieten für den Schüler individuell wählbare Hilfen an und erlauben ein differenzierendes Lernen im Unterricht.


Verschiedene Hilfen

- Inhaltliche Hilfen

z.B. als direkte Hilfe

Die Temperaturschwankung wird in Kelvin angegeben.

Erinnere Dich: Niederschlag = Säulen

Hochgebirge sind ihrer Entstehung nach Faltengebirge.

oder als Frage formuliert

Wodurch entstehen die Höhenstufen der Vegetation?

Wenn man in Richtung Gipfel eines Berges wandert, wie ändert sich die Vegetation und die Temperatur?

- Lernstrategische Hilfen

Formuliere die Aufgabe in eigenen Worten.

Versuche die wichtigen von den unwichtigen Informationen zu trennen.

Was weißt du schon über den Sachverhalt und was kannst du daraus folgern? Kennst du etwas Ähnliches?

Was weißt du schon über das Gesuchte und was benötigst du dafür?

Versuche das Problem in einem Schema/ einer Skizze zu veranschaulichen.

Aufgabe

Wählen Sie eine Möglichkeit zur Differenzierung aus.


Schatzkiste, Visitenkarte, TABU, Steckbrief eines Landes


Erstellen Sie ein Beispiel (Aufgabe plus Erwartungsbild) für eine Klasse, in der Sie momentan unterrichten.

Laden Sie Ihr Ergebnis in LernSax bis zum Ende der Woche hoch.

Aufgabe


Wählen Sie eine weitere Möglichkeit zur Differenzierung aus.


Entscheidungsfragen, Begriffeschlange, Begriffe und Erklärungen zuordnen


Erstellen Sie ein Beispiel (Aufgabe plus Erwartungsbild) und laden es ebenfalls bis zum Ende der Woche in LernSax hoch.

Aufgabe


Wählen Sie eine Lernaufgabe Sachsen aus.

- Sichten Sie die Materialien.

- Bewerten Sie diese nach Ihrer Eignung für Ihren Unterricht.


Schreiben Sie Ihre Ergebnisse auf und laden Sie diese dann in LernSax hoch.

Ziele

Binnendifferenzierung

im Geographieunterricht

Back

Ich kenne die grundlegenden Voraussetzungen und Möglichkeiten für Binnendifferenzierung im Fachunterricht.

Ich kann geeignete Methoden zu binnendifferenziertem Arbeiten auswählen und Materialien erstellen.

Ich kann binnendifferenzierte Lernangebote für Schüler gestalten unter Beachtung der Interessen und Anforderungsniveaus der Aufgaben.

Literatur

Back

- Hartwig Haubrich „Geographie unterrichten lernen“ (Oldenburg Schulbuchverlag)

- Praxisbuch Binnendifferenzierung
- Ambros Brucker (Hrsg.) „Geographie-didaktik in Übersichten“ (Aulis Verlag Deubner)
- Christoph Wüthrich „Methodik des Geographieunterrichts“ (Westermann – Das Geographische Seminar)
- Hilbert Meyer „Unterrichtsmethoden Teil II“ - Gisbert Rinschede, Alexander Siegmund „Geographiedidaktik“ (UTB Schöningh, 4. Auflage)

Differenzierungsmöglichkeiten

O1

nach: Andreas Müller, Debus Pädagogik-Verlag

Subtitle here

Back

Differenzierung nach aufgaben

Beispiele

Beispiele

 am gleichen Thema arbeiten  möglichst gleiches Grundmaterial

 auf dieser Grundlage verschiedene Aufgaben  verschiedene Anforderungsstufen (z.B. Pflicht-
und Wahlaufgaben in Stationenarbeiten; a/b/c-
Aufgaben mit höherem Anforderungsniveau)

1) Europa-Karte in 2 Varianten

a) stumme Karte b) Länder vorgeben

5) Unterscheidung von geschlossenen, halboffenen und offenen Aufgaben Geschlossene Aufgaben

 In welchem Bundesland befindet sich die Stadt Frankfurt am Main? ________
 Die Donau fließt auch durch den Staat Weißrussland.
Die Aussage ist □ richtig □ falsch  Kreuze an: …
Halboffene Aufgaben
 Nenne mindestens 3 Schlüsselwörter, die typisch sind für Börden.
 Zitiere einen Satz aus dem gesamten Text, der den Ausbruch eines Vulkanes beschreibt.
Offene Aufgaben
 Lies den Text. Unterstreiche Begriffe zum Thema … Schreibe deinen eigenen Text mit den Begriffen.
 Vergleiche die Metropolen Paris und Moskau miteinander.

2) Rekorde Europas

 Text komplett vorgeben – trage die topographi-schen Objekte in eine stumme Karte ein
 Lückentext – Lösungswörter in ungeordneter Reihenfolge darunter
 Lückentext – Lösungen selbstständig finden

3) Differenzierung nach Operatoren

 Kl. 6 Nordeuropa – Wiederholung, Festigung, Übung * Nennen * Erklären * Begründen * Bewerten
 Anforderungsbereiche I, II und III
 Begriffserklärung mit verschieden farbigen Linien z.B. Thema – Norden Europas

4) Differenzierung über Entscheidungsfragen -

Kärtchen grün / rot

Differenzierung nach Aufgaben


1)

Europa-Karte in 2 Varianten

stumme Karte

Länder vorgeben



2)

1 Die britischen Inseln sind Europas größte Insel.

2 Die Alpen sind das höchste Gebirge Europas.

3 Längster Fluss Europas ist die Wolga. Sie mündet in das Kaspische Meer.

4 Moskau ist die größte Stadt Europas.

5 Der höchste Vulkan ist der 3340m hohe Ätna.

6 Am Bosporus liegt Istanbul. Es ist die einzige Stadt die gleichzeitig auf zwei verschiedenen Kontinenten liegt.

7 Der Ladogasee ist Europas größter See.

8 Russland ist der größte Staat in Europa.

...



3)

Entscheidungsfragen Klasse 8


Nr.


richtig

falsch

1

Die Zeitzonen sind den Breitengraden zugeordnet.


x

2

Zur Vereinfachung hat man die Erde in 60 Zeitzonen eingeteilt.


x

3

Die Erde dreht sich in 24 Stunden einmal um die eigene Achse.

x


4

Eine Zeitzone erstreckt sich normalerweise über 25 Meridiane.


x

5

Deutschland liegt in der KEZ.


x

6

Der Äquator ist 50 000 km lang.


x

7

Südamerika und Mittelamerika zusammen nennt man auch Lateinamerika.

x


8

Amerika hat seinen Namen vom Wikinger Leif Erikson.


x

9

Die Schicht unter dem oberen Erdmantel nennt man Schwimmschicht.


x

10

Der Aconcagua ist der höchste Berg der Rocky Mountains mit 8549 m.


x

11

Es gibt 7 große und 18 kleine Platten.

x


12

Auf jeder Halbkugel gibt es 80 Breitengrade.


x

13

Bis zum Erdmittelpunkt sind es 6730 km.


x

14

Amerika ist der flachste Kontinent unserer Erde.


x

15

L.A. ist die Hauptstadt von Südamerikas größtem Land Ecuador.


x


4)

Merkmale den Begriffen zuordnen

Sandwüste - ca. 10% - Hamada - Kies - Felswüste - Erg - vorwiegend Sand - ca. 70% - Serir - ca. 20% - Serir

Differenzierung nach Tätigkeiten

Beispiele

 Themenfeld wird aufgeteilt

 verschiedene Zugänge durch unterschiedliche Tätigkeiten (z.B. praktische, theoretisch, Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit usw.)

Differenzierung nach Lernprodukten

Beispiel: Schatzkiste

Beispiel: Flyer/ Broschüre

 Thema vom Lehrer präsentiert (Lehrervortrag, Textvorlage Lehrbuch/ Arbeitsblatt, Video …)

 Schüler setzen Lernstoff um
 verschiedene Präsentationsideen angeboten, z.B. Folie, Diagramm, Text, Tabelle, Lehrervortrag, Lernplakat, Rollenspiel, …)

Differenzierung nach Lernprodukten


Schatzkiste – Australien in der Kiste

Ziel:

andere Möglichkeit, Aufmerksamkeit auf ein Land zu lenken

Interesse an Besonderheiten eines Landes wecken

Erreichen der kreativen Schüler

Fantasie der Schüler anregen


Möglicher Einsatz:

Einstimmung, Vorbereitung auf die Gruppenarbeit durch den Lehrer

oder

Jede Gruppe erstellt eine Kiste zu ihrem Gruppenthema.

oder

Jede Gruppe trägt zum Füllen einer gemeinsamen Klassenkiste bei.

oder

Kiste dient als Grundlage für einen Steckbrief eines Landes und die Vorstellung des Landes (Kurzvortrag)

Inhalt/ Auswahl:

  • Fahne
  • Lage
  • Fläche
  • Einwohnerzahl
  • Handskizze vom Land (wichtige Städte, Flüsse, Oberfläche)
  • Hauptstadt
  • Klima (Klimadiagramm, Klimatabelle, Klimakarte)
  • Vegetation (Pflanzen, Früchte)
  • Tiere (Modelle!!!)
  • Menschen (kulturelle Besonderheiten)
  • Wirtschaft (Produkte aus dem Supermarkt)
  • Besonderheiten (Wahrzeichen, Gebäude des Landes, Traditionelles, Sportartikel, …)


Schüleraufgabe

Gestalte deine Broschüre zu „Australien“


Blatt 1
Deckblatt mit Überschrift

Finde eine geeignete Überschrift für deine Broschüre.



Blatt 2

Flagge

Zeichne die Flagge Australiens.

Beschreibe die Bedeutung der Fahne.

Blatt 3
Lage

Zeichne eine Karte Australiens und trage mindestens 4 wichtige Städte, 3 Flüsse und 3 Ober-flächenformen Australiens ein.

Beschreibe die Lage des Kontinents.

Blatt 4

Steckbrief

Nenne die Fläche, Einwohnerzahl sowie die Hauptstadt Australiens mit deren Einwohnerzahl. Berechne die Bevölkerungsdichte Australiens.

Blatt 5

Pflanzen


Zeichne oder klebe Bilder auf von zwei typischen Vertretern der Pflanzenwelt.

Fertige einen Steckbrief zu den beiden Pflanzen an. Beschreibe die Anpassung der Pflanzen an die klimatischen Verhältnisse.

Blatt 6

Tiere

Zeichne oder klebe Bilder auf von zwei typischen Vertretern der Tierwelt.

Fertige jeweils einen Steckbrief zu diesen beiden Tieren an.

Blatt 7

Wirtschaft


Nenne Abbaugebiete von Rohstoffen in Australien. Fertige eine Tabelle an: Rohstoff/ Abbaugebiet (mindestens 6)

Nenne wichtige Industriestandorte Australiens und die dort angesiedelte Industrie. Zeichne eine Karte und trage diese Standorte ein oder fertige eine Tabelle an.

Blatt 8

Landwirtschaft

Berichte über die Lennox-Farm.


Blatt 9/10

Eine Stadt Australiens

Wähle eine Stadt Australiens aus, beschreibe deren Lage. Entwirf eine Werbung für einen Besuch dieser Stadt.

Überzeuge deinen Leser, diese Stadt unbedingt zu besuchen.


oder

Gestalte deine Schatzkiste zu Australien

KL. 7 LB 4 - Australien

In deiner Schatzkiste muss enthalten sein (Gegenstand original oder aus Pappe, Karteikarten o.ä. mit den Informationen, Bilder/ Zeichnungen, …):

- Steckbrief mit Daten zu Australien (Fläche, Einwohnerzahl, Hauptstadt mit Einwohnerzahl, Bevölkerungsdichte Australiens)

- Flagge und deren Bedeutung (selbst gezeichnet)

- Karte (selbst gezeichnet) mit Eintragungen (4 wichtige Städte, 3 Flüsse, 3 Oberflächenformen)

- Stelle zehn typische Gegenstände Australiens in deine Kiste und beschreibe sie.

Kleiner Hinweis: Pflanzensteckbriefe, Tiersteckbriefe, Landwirtschaftsprodukte, Rohstoffe, Souvenirs, australische Produkte im Supermarkt, …)



Differenzierung innerhalb der methode

Beispiel: TABU

 Materialien in verschiedenen Schwierigkeitsstufen anbieten

 Möglichkeiten der Doppelbesetzung nutzen
 Experten innerhalb der Methode bereitstellen
 Helfersysteme installieren

"soziale" Differenzierung

 mit Neigungs- und Zufallsgruppen arbeiten

 arbeitsgleiche/ arbeitsteilige Formen
 verschiedene Niveaus anbieten (z.B. Gruppenarbeiten/ Partnerarbeiten mit arbeitsteiligen und arbeitsverschiedenen Aufgaben …)

Differenzierung nach wahl

 Vorher: Einübung von Lern- und Arbeitstechniken

 Aufwändige Vorarbeit, aber Entlastung im Unterricht (z.B. Stationenarbeit mit Pflicht- und Wahlaufgaben; Wochenplan-arbeit)

Differenzierung über Zusatz


Gruppe Blue/ Gruppe Black:


Male jeweils das Kästchen eines Begriffes mit dem Kästchen der dazu gehörigen Erklärung mit der gleichen Farbe aus.

Ergänze in einem Kästchen je eine Folge der Klimagefahr und färbe es ebenfalls mit der zugehörigen Farbe.


Blue: Begriffe Tornado, Hurrikan, Southers, Northers

Kästchen - Begriffsbeschreibungen- ausgefüllt, Folgen - ausgefüllt


Black: Begriffe: Tornado, Hurrikan, Southers, Northers

Kästchen - Begriffsbeschreibungen - ausgefüllt, Folgen - leer

Differenzierung nach zielen

Beispiel: Differenzierung nach Schnelligkeit

Beispiel: Advanced Organizer

 Mischformen aus verschiedenen Ideen  Ziel definieren  Helfersystem/ Nachhilfe- und Expertengruppen bilden  sinnvoll, aber organisatorisch sehr zeitaufwändig (z.B. im fächerverbindenden Unterricht möglich)

 (+Richtigkeit) des Lösens

* Beispiel: Visitenkarte (AB) Beispiel Berlin als Einführung oder Wdh.
* Wie viele Merkmale müssen genannt werden, bis ein Schüler die richtige Lösung sagt.

Differenzierung nach Schnelligkeit


Thema Berlin als Einführung

Ich …

☻ bin eine Stadt.

☻ liege im Osten von Deutschland.

☻ habe ca. 3,5 Mio. Einwohner.

☻ habe oft hohen Besuch, z.B. Staatspräsidenten.

☻ bin bekannt für meine vielen Botschaften.

☻ kann auch Industrien aufweisen, z.B. Maschinenbau, Textilindustrie, Lebensmittelindustrie, …

☻ liege an den Flüssen Spree und Havel.

☻ bin auch ein Bundesland.

☻ bin aber auch umgeben von einem anderen BL.

☻ habe eine Fläche von 889 km².

☻ habe viele Theater und Museen.

☻ habe 2 Flughäfen, einer davon ist erst nach langer Bauzeit vollendet worden.

☻ habe auch viele Sehenswürdigkeiten, z.B. das Brandenburger Tor.

☻ bin deshalb ein Magnet für Touristen.

Nun, wer oder was bin ich?????????????


Differenzierung über Anzahl

* in Partnerarbeit (Tandem) spielen

* ein Thema wird vom L vorgegeben z.B. Mittelgebirge Deutschlands

* Kopf der Schlange wird gezeichnet

Aufgabe für Schüler: Finde so viele richtige und sinnvolle Begriffe zum Thema Mittelgebirge Deutschlands wie möglich. Ergänze den Schlangenkörper.

* Zeitvorgabe: z.B. 4 Minuten

* oder Höchstzahl von Begriffen festlegen, z.B. 12

* Ziel = das Paar von Sch finden, die am schnellsten oder am meisten richtige Begriffe gefunden haben zum angegebenen Thema


Aufgabe: Trage möglichst viele Begriffe rund um das Thema Plattentektonik innerhalb von 3 Minuten zusammen.

Methode: Tandem

weitere Themen: Klimabesonderheiten Nordamerikas; Vegetationszonen und ihre Merkmale ...


Differenzierung über Begriffe und ihre Erklärungen

mehrere Zuordnungen möglich

Beispiel: Hurrikan

Tornado

Blizzard

Northers/ Southers


Differenzierte lernhilfen

Differenzierte Lernhilfen

- Tipps auslegen/ bereitstellen (gestufte Hilfen)

- Hilfen installieren (Lexika, Internet, zusätzliche Lehrbücher, …)