Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

Transcript

1

3

4

5

2

Fünf Fakten über
Ingwer-Shots

Wer sich einen Ingwer-Shot selbst mixt, bekommt im Vergleich zu den Mini-Fläschchen aus dem Supermarkt einen intensiveren Ingwer-Geschmack hin. Das liegt an den Scharfstoffen, von denen ein frischer „Schuss“ im Durchschnitt rund ein Drittel mehr hat. So lautet das Fazit der Stiftung Warentest auf ihrer Onlineseite test.de.

Von 19 getesteten Fertig-Shots (5,60 bis 80 Euro pro Liter) haben vor allem kalt gepresste meist mehr Scharfstoffe. Je höher ihr Anteil im Shot, desto mehr spricht dafür, dass frischer Ingwer verarbeitet wurde. Denn Ingwer verliere beim Lagern und Verarbeiten an Schärfe.

Verbraucher sollten auch auf den Zuckergehalt achten. Je nach Zusammensetzung mit Orangensaft und erst recht mit Apfelsaft könne er höher sein als der von Cola.

Ingwer-Shots sind Lebensmittel und keine Medizin. Zu den Shots liegen keine Studien zur gesundheitlichen Wirkung vor. „Dass Ingwer vor einer Erkältung schützt oder ihr gar vorbeugt, ist noch in keiner wissenschaftlichen Studie am Menschen untersucht worden“, sagt Matthias Melzig der Stiftung Warentest. Er ist Professor für Pharmazeutische Biologie an der Freien Universität Berlin.

Die scharfe Knolle bietet weit mehr als ein würziges Aroma. Ingwer kann unter anderem Schmerzen lindern und Reiseübelkeit bekämpfen.