Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

Transcript

Schreibplan Vorgangsbeschreibung

Element

Was muss ich tun?

Einleitung

Zuerst legst du eine Überschrift für deine Vorgangsbeschreibung fest. So weiß dein Leser, worum es geht. Wenn du beispielsweise erklären willst, wie man Nudeln kocht, nennst du deinen Aufsatz: Nudeln kochen.

In deiner Einleitung erklärst du, was für einen Vorgang du beschreibst. Außerdem nennst du alle Materialien. Liste auf, welche und wie viele Zutaten oder Werkzeuge du für den Vorgang brauchst.

Vorgangsbeschreibung Einleitung – Beispiel: Um Nudeln für zwei Personen zu kochen, braucht man einen Topf, einen Herd und ein Sieb. Als Zutaten benötigt man 2 Liter Wasser, einen Teelöffel Salz und 300 Gramm Nudeln.

Hauptteil

Im Hauptteil erklärst du alle Schritte des Vorgangs in der richtigen Reihenfolge. Achte darauf, dass du keine Kleinigkeiten vergisst! Nur so kann dein Leser dem Ablauf problemlos folgen.

Vorgangsbeschreibung Hauptteil – Beispiel:

  1. Zuerst füllt man 2 Liter Wasser in einen Topf und gibt 1 Teelöffel Salz hinzu.
  2. Dann stellt man den Topf auf den Herd und erhitzt das Wasser, bis es kocht.
  3. Anschließend kommen die Nudeln in das kochende Wasser.
  4. Daraufhin lässt man die Nudeln ungefähr 5 Minuten kochen, bis sie bissfest sind.
  5. Zum Schluss gießt man die Nudeln in ein Sieb ab.

Tipp: Verwende abwechslungsreiche Satzanfänge, um die Reihenfolge zu verdeutlichen.

Schluss

Im Schluss rundest du deine Vorgangsbeschreibung ab. Du kannst deinem Leser Tipps geben und ihn dazu auffordern, deine Anleitung auszuprobieren. Oder du schlägst vor, was er mit dem Ergebnis des Vorgangs machen kann.

Vorgangsbeschreibung Schluss – Beispiel: Mit dieser Anleitung ist es ganz leicht, sich in nur 15 Minuten ein einfaches Gericht zu kochen. Die Nudelsorte kann man sich selbst aussuchen. Am besten schmecken die Nudeln mit einer leckeren Soße.

Schreibe deinen Aufsatz im Präsens (Gegenwart)!

Schreibplan Unfallbericht

Element

Was muss ich tun?

Einleitung

Am Anfang des Berichtes steht die Einführung des Lesers. Es werden Grund­informationen vermittelt: Wer? Was? Wann? Wo?

  • Wo? (Ort)
  • Wann? (Zeit)
  • Wer? (Beteiligte)
  • Was (Art des Geschehens z.B. Zusammenstoß, Sportfest...)

Hauptteil

Im durch Absatz getrennten Hauptteil wird das Geschehen schlüssig geschildert. Tatsachen sind klar von Vermutungen zu trennen, z. B. durch Formulierungen wie „wahrscheinlich“ oder „Ich nehme an, dass ...“. Hier werden die übrigen
w-Fragen
beantwortet!

  • Was?
  • Wie?
  • Warum?

Einzelheiten des Vorfalls in exakter zeitlicher Reihenfolge


Für zeitliche Abfolgen helfen dir folgende Wörter:

zuerst, bevor, gestern, heute, morgen, danach, später, endlich, nachdem, bald darauf, gerade als, erst jetzt, daraufhin, anschließend, in dem Moment, zunächst, während, zuletzt, da, schließlich, usw.

Schluss

Am Ende, das ebenfalls durch Absatz getrennt wird, werden die Ergebnisse zusammengefasst, und es wird auf Folgen hingewiesen.

  • Welche Folgen?
  • Folgen des Vorfalls und Ergebnisse


Schreibe deinen Aufsatz im Präteritum (1. Vergangenheit)!