Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

Die Russischen Revolutionen

Im Vergleich

Start

Inhaltverzeichnis

01

Hintergründe

06

02

07

Folgen damals und heute

03

Ursachen

04

Folgen

05

Allgemeines im Vergleich

08

9

Kahoot

Ende

Quellen

Wichtige Personen

Zar Russlands

Auristrokrat
lebte gerne so als wäre es 1780

Harter Kommunist

Mitglied der Bolshewiki
will die Revolution überall verbreiten

Mitglied der Orthodixischen Kirche Russlands

liebt das Wandern mit großen Gruppen und befürwortet friedliche Proteste

Nikolaus II.

Wladimir IIytsch Lenin

Priester Georgi Apollonowitsch Gapoon

verrückter Mönch

und Frauen Held

Grigori Jefimowitsch Rasputin

Leon Trotsky

Harter Kommunist

ehemaliges Mitgleid der Melshiviki
wechselte wegen Lenin

Aleksander Grigorjewitsch Bulygin

Außenminister des Zar Reichs

schlug die Duma vor

Russische Revolution 1905

Das Russische Zar Reich

-Autoritäre Regierung und Absolute Monarchie

-viele Bauern lebten in Leibeigenschaft
-Zar Nikolaus II. ging Brutal mit Protesten um
- Arbeiter hatten keine Rechte

Ursachen

- Zar wollte seine Beliebheit stärken durch Krieg

- musste ein Parlament für diesen zusammenrufen
- diese nutzen es aus für Rufe der Reform, jedoch ohne Erfolg
- Angriff der Japaner auf Port Athur

VS

-2,1 Millionen Mann

- dritt größte Seemacht
- veraltet in bestimmten Aspekten

- 590.000 Mann

- aufsteigende neue Macht in Asien

Russische- Japanischer Krieg

Russland

Japan

- Warm wasser Hafen

- einfacher für Schiffe
- springbrett für Expansion in Asien

VIDEO 1

VIDEO 2

VIDEO 3

Manchuko

Probleme des zar Reichs

Ethnische Diversität

Arme Bevölkerung
Veraltetes Militär
Veraltete Strukturen

Militär

Die Generäle bekamen Paraneua durch Suizid mäßige Taktiken der Japaner

Flotte

Die Russischen Flotten wurden dezimiert und kämpften mit moderniseirungs Problemen

Infrastruktur

Die Infrastruktur war nicht ausgelegt die Armee zu versorgen

Industrie

Die Industrie konnte nicht genug produzieren fürs Militär

Russland verliert den Krieg

Verluste

Russen

50.000 Verwundete

20.000
Gefangene
9000 Tote

Japaner

ca 75.000 Verluste

Industrie

hohe Arbeitslosigkeit in den Städten

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft fiel zusammen wegen mängeldenen Exportmärkten

Politisch

Prestige Verlust Außen- und Innenpolitisch

Volk

Aufstände vieler Ethnikgruppen, teilweise geholfen von Japan

Folgen

Der Zar gibt nach

- Einführung eines Kongresses

- ignoriert weiterhin Forderung für Reform
- Arbeiterstreik entsteht, angeführt von Priester Georgi Apollonowitsch Gapoon

Petersburger BlutSonntag

- 1905 maschiert ein Protest angeführt von Priester Georgi Apollonowitsch Gapoon
-Protest originell friedlich
- Militär schießt auf den Protest
- Proteste radikalisieren sich
- Bauern enteignen ihre Grundbeseitzer
- Eisenbahn und Postverkehr wird lamgelegt
- Meuterein in der Marine
- Pogromen in Riga
- Unruhen in Polen
- Stuidenten und Lehrer prtestieren

Alexanders Reaktion

- ging auf Forderungen der Liberalen ein

- er trennte die Proteste
- brachte die Duma reformiert ein
- konnte sie immernoch auflösen
- viele lehnten sie ab
- Der Zar wrd als nicht kompromissbar angesehen
-> weitere Proteste brechen aus

- Kommunikation bricht wieder zusammen

- weitere Unruhen in Polen
- der erste Sowjet entsteht
- Vorsitzender ist Leo Trotzki
- Wladimir Lenin kommt zurück und fordert Landwirte und Arbeiter zur Revolution
- 17.10 erlässt der Tsar das oktobermanifest

DAs Oktobermanifest

- Freiheitsrechte für Arbeiter
- eine Versammlung von gewählten Vertretern entsteht
- keine Landreform
- konnte die Versammlung immernoch auflösen
- hatte ein Haus von ausgewählten Vertretern
- Bauern Proteste entstehen
- 1907 wird das Manifest zurückgenommen
- ein Wahlrecht welche die Adligen befürwortet entsteht

Die Frebuar Revolution

Hintergründe

- Das Tsar Reich war verwickelt in dem ersten Weltkreig
- große Niederlagen und aufgeteilt in 2 fronten
- knappheit von Nahrung
- Der Tsar übernimmt das Kommando des Militärs

Der Anfang

Ein Protest bildet sich am Welt Frauen Tag

- Arbeiter schließen sich an
- ein Protest aus Soldaten entsteht ebenfalls
- Der Tsar muss abdanken
- Eine Provisorische Regierung entsteht

Die Provisorische Regierung

- Viele waren aus der vorherigen Duma
- Neben ihn entstehen die Petrograd Sowjet, welche aus
- den Menschewiki
- den Bolschewiki
- den Sozaildemokraten
- den Sozialrevolutionäre

- Beide waren gleich stark und im gleichen Gebäude

Lenins Rückkehr

- 3 April 1917 kommt Lenin mit Deutscher Hilfe zurück

- Lenin versprach das Ende des Krieges
- will das unterstützen der Prosivirischen REgierung verhindern
- Revolutionäre bekamen Kabinett Plätze
- Verlust in Vertrauen in die Regierung durch Niederlagen und schlechter Versorgung
- September 1917 bekamen die Bolshewiki klare Mehrheit in den Sowjets

Oktober Revolution

- 24-25 Oktober nahmen Bolshewiki kontrolle:

- sie besetzen wichtige Gebäube
- geringer Widerstand von der Bevölkerung

Folgen der Oktober Revolution

- Bolsheviki übernehmen kontrolle

- eine Wahl wird gehalten, Bolshewiki verlieren und übernehmen wieder die Regierung
- Proteste entstehen die niedergeschlagen werden

Die Kriegssituation

-Die Provisorische Regierung waren noch im Krieg
-Trotsky schlug eine Strategie vor
- wenn die Armee nicht kämpft, dann würden die Deutschen gehen
- schlug fehl und Vorderungen wurden harter

Forderung vor Deutscher Offensive

Forderung nach Deutscher Offensive

1905 Revolution

Brutal

zeigte Fehler im System
Forderungen eines Demokratischen Systems
Uneinigkeit brachte sie zum Fall
Keine Reformen

1917 Revolution

weniger Brutal

der Tsar verlor schnell macht
Hoffnung den Krieg noch zu gewinnen
zu viel vertrauen in einen Sieg

1917 Revolution

- nicht brutal

- schnell und effizient
- brachte Kommunismuss
- brachte das Lan in einen Bürgerkrieg

Folgen

- Der Russische Bürgerkrieg bricht aus
- Russland tritt aus den 1 Weltkrieg aus
- Viele Länder(wie Polen) erhalten Freiheit
- Die Sowjet Union entsteht unter Lenin, später Joseph Stalin
- ein kommunistischer Staat

Begriffe

Sowjet: Arbeiter Kommitees

Bolshviki: russisch für Mehrheit
Melshiviki: russisch für Minderheit
- die zwei Gruppen der Russischen Sozialen Demokratischen Arbeits Partei

Kommunismus: eine politische Ideologie, welche versucht eine Gesellschaft zu gründen, welche Klassenlos ist und Sozialer Gleichheit

Aufgabe

Sicht zum Kommunismuss

Ende

Fragen?