Want to make creations as awesome as this one?

More creations to inspire you

GRETA THUNBERG

Horizontal infographics

STEVE JOBS

Horizontal infographics

FIRE FIGHTER

Horizontal infographics

ONE MINUTE ON THE INTERNET

Horizontal infographics

SITTING BULL

Horizontal infographics

Transcript

Die Tropen

Die Temperatur-schwankungen an einem Tag sind größer als die über ein Jahr gesehen,
bei durchschnittlich 25°C. Zudem schwanken die Tageslängen übers Jahr lediglich zwischen 10,5 und 13,5 Stunden.

Am Äquator findet man Baumsavannen und den tropischen Tieflandregenwald mit hohen Temperaturen und dauerhaft hoher Luftfeuchtigkeit. Aus den höher liegenden tropischen Hochlandnebelwäldern stammen viele Obstpflanzen wie Cherimoya, Lulo und Tamarillo.

Die Artenzahl der Pflanzen nimmt von den Polen zum Äquator überproportional zu und damit auch die Pflanzen, die essbare Früchte hervorbringen. Die Auswahl an exotischen Obstarten hier ist fast nicht mehr überschaubar. Auch die Möglichkeiten des Kultivierens solcher Pflanzen werden vom Klima bestimmt und nehmen zum Äquator zu.

Mango
Mangifera indica
Heimat: Südostasien


Gandaria, Pflaumenmango
Bouea macrophylla
Heimat: Malaysia


Ambarella, Goldpflaume
Spondias dulcis
Heimat: Melanesische Inseln, Polynesien



Tamarillo, Baumtomate
Cyphomandra betacea
Heimat: Anden von Peru bis Brasilien


Cherimoya, Schuppenapfel
Annona cherimola
Heimat: Höhenlagen Südkolumbiens, Ecuadors und Perus

Lulo, Quitotomate
Solanum quitoense
Heimat: Kolumbien, Ecuador

Akipflaume
Blighia sapida
Heimat: Sierra Leone bis Kamerun

Ananas
Ananas comosus
Heimat: Brasilien

Die Subtropen sind die Gebiete jeweils vom Wendekreis bis zu 45° nördlicher bzw. südlicher Breite. Eine Vielfalt an Früchten stammt aus diesen Gebieten. Weiter zum Äquator findet man ausgedehnte Wüsten. Hier ist die Dattelpalme ein wichtiges Nutzobst, sofern Bewässerungsmöglichkeiten bestehen.

Die Subtropen

Dadurch dass sich Sommer und Winter unterscheiden und auch die Tageslänge variiert, lassen sich trockene, sommerfeuchte, winter-feuchte und immerfeuchte Subtropen unterscheiden.

Winterfeuchte Subtropen werden auch als mediterran bezeichnet. Das bedeutet, dass es „Mittelmeerklima“ mit immergrünen Buschwäldern nicht nur um das Mittelmeer, sondern auch in Kalifornien, Chile, Südafrika, Australien und Neu-Seeland gibt.

Dattel
Phoenix dactylifera

Heimat: Südirak

Tomatillo
Physalis ixocarpa
Heimat: Mexiko, Guatemala



Feijoa, Ananasguave
Acca sellowiana
Heimat: Südbrasilien, Paraguay, Urugay, Nordargentinien



Kiwi
Actinidia chinensis
Heimat: China



Johannisbrot
Ceratonia siliqua
Heimat: Arabien


Speierling (Birnenform)
Sorbus domestica
Heimat: Südeuropa bis Kleinasien und Nordwestafrika

Tamarinde
Tamarindus indica
Heimat: Ostafrika