Want to make creations as awesome as this one?

Lernumgebung zum eigenständigen Arbeiten

More creations to inspire you

A2 - ABENTEUER AUTOBAHN

Horizontal infographics

TEN WAYS TO SAVE WATER

Horizontal infographics

GRETA THUNBERG

Horizontal infographics

STEVE JOBS

Horizontal infographics

FIRE FIGHTER

Horizontal infographics

ONE MINUTE ON THE INTERNET

Horizontal infographics

Transcript

Themenfeld 7

Schöne neue Kunststoffwelt

Lesen und verstehen

Definition Kunststoffe

Interaktive Übung

Thermoplast, Duroplast, Elastomer

Alkene - Die Rohstoffe der Kunststoffherstellung

Herstellung von Kunststoffen

Verwertung von Kunststoffen

E.Feise

Hausarbeit TF7

2022

Lesen und verstehen

Üben und Anwenden

Merken

Merken

Vertiefen

Alkane - chemische Grundlage

Verarbeitung von Kunststoffen

Vielfalt der Kunsstoffe

Interaktive Übung

Interaktive Übung

Merken

Vertiefen

Lesen und verstehen

Üben und Anwenden

Experiment-
Video

Üben und Anwenden

Sehen und verstehen

Merken

Üben und Anwenden

Modell

Merken

Lesen und verstehen

Üben und Anwenden

Vertiefen

Definition Kunststoffe

1) Gib an, welche Gegenstände in deinem Zimmer aus Kunststoff sind.

4) Erkläre mit eigenen Worten und mit einem Beispiel die Fachbegriffe "Monomer", "Polymer", und "Makromolekül".

Lesen und verstehen

Merken

Lies den angehängten Text.
Durch Klicken auf das Buch Symbol wird der Text größer.

Üben und Anwenden

1)Schreibe den rot/braunen Merksatz aus dem Text in dein Heft. Verwende die Überschrift "Kunststoffe".

1) Sammle in deiner Umgebung Verpackungen aus Kunststoffen, die ein Symbol, wie das rechts tragen. Finde vier Verpackungen mit unterschiedlichen Abkürzungen. Schreibe in dein Heft, was du gefunden hast.Tipp: menchmal steht die Abkürzung auch statt der Ziffern im Dreieck.
Recyclingcode PET

2) Recherchiere, wie viele solcher Recyclingcodes es gibt, und was sie bedeuten. Lege eine Tabelle an.

Vertiefen

Return

Return

Lies S. 182+183 im Buch

Thermoplast, Duroplast, Elastomer

Lesen und verstehen

Interaktive Übung

Sortiere die Schnipsel in der Learning-App

Um das Rätsel zu öffnen klicke auf den Pfeil
oder scanne den QR-Code

Merken

Lege in deinem Heft eine Tabelle an.
zeichne in die Spalte "Struktur" die Skizzen von S. 182
Nenne bei Anwendungsbereich einige Gegenstände aus dem Kunststoff


Return

Return

Alkane - chemische Grundlage

Erarbeiten

Merken

Modell

Fällt dir eine Gemeinsamkeit auf?

Alkane
Alkane sind Kohlenwasserstoffe. Sie bestehen nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff. Es gibt sie mit unterschiedliche vielen Kohlenstoff-Atomen, die mit Einfachbindungen an einander gebunden sind. Ihre Namen bestehen immer aus einer Zahlsilbe und der Endung -an.

Schreibe den Merksatz in dein Heft.

Die Kugel-Stab-Modelle lassen sich schlecht zeichnen; Kugelwolken-Modelle sind sehr aufwendig. Daher verwenden wir für organische Moleküle die LEWIS-Schreibweise. Sie wird manchmal auch Strukturformel genannt.
Das ist ein Methanmolekül im KWM:

Für den Atomrumpf schreiben wir in der Lewis-Schreibweise nur das Elementsymbol hin. ordnet man für jede volle Kugelwolke einen Strich und für jede halbvolle Kugelwolke einen Punkt um das Elementsymbol an.

Anwenden

Übertrage die Tabelle in dein Heft.
Ergänze passende Strukturformeln

Klick auf die Tabelle vergrößert sie

Return

Return

Du hast bereits die "homologe Reihe der Alkane" kennengelernt. Es gibt aber noch weitere Kohlenwasserstoffe, die man in homologen Reihen anorden kann. Die nächste Sorte sind die Alkene. Es sind Kohlenwasserstoffe, die eine C=C- Doppelbindung enthalten und ansonsten, wie die Alkane C-C-Einfachbindungen als Kette und an allen noch freien Stellen Wasserstoff-Atome. Ihre Namen werden mit den gleichen Zahlsilben (Meth-, Eth-,Prop-, ...) wie die Alkene gebildet, sie enden jedoch auf "-en".

Alkene - Rohstoffe der Kunststoffherstellung

Interaktive Übung

Merken

Vertiefen

Klicke auf die den Pfeil oder verwende den QR-Code.

Schreibe die Ergebnisse der Tabelle aus der LearningApp in dein Heft. Überschrift: Die homologe Reihe der Alkene.

1) Schau dir die Summenformeln in der Tabelle an und finde eine allgemeine Formel für n Kohlenstoffatome. Ergänze sie unter deiner Tabelle.

2) Begründe, warum es kein "Methen" gibt.

Return

Lies S. 180 im Buch

Herstellung von Kunststoff

Polymerisation

Polykondensation

Polyaddition

Zum Herstellen von Polymeren gibt es drei große Reaktionsklassen. Die Polymerisation, die Polykondensation und die Polyaddition.

Die einfachste Art ein Polymer herzustellen ist die Polymerisation. Prinzipiell ist diese Reaktion mit jedem Monomer möglich, welches eine Doppelbindung enthält.

Lesen und Verstehen

Anwenden

Bearbeite das AB. Du erhälst es im Kursnotizbuch oder vom Chemielehrer

Polyester (z.B. für Kleidung oder PET-Flaschen) werden durch Polykondensation hergestellt. Bei der Polykondensation benötigt das Monomer zwei funktionelle Gruppen. Funktionelle Gruppen sind Atomgruppen in organischen Molekülen, die etwas besonderes sindt, z.B. weil sie nicht nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen.

Experiment

Sieh dir das folgende Video an:
https://youtu.be/VttX6Jd7R-A
Erstelle ein Protokoll zum Versuch. Die Auswertung darfst du auf eine Wortgleichung reduzieren.

Auswertung

Die Polykondensation ist relativ kompliziert und sehr vielfältig. Daher sollt ihr sie nicht an einem konkreten Molekül, sondern an einer Schema-Skizze erlernen.

1) Beschreibe die Abbildung in einem kurzen Text. Erläutere darin auf jeden Fall, was die lila-grünen, die orange-gelben, die Kette aus blauen und grünen und die lila-orangenen Teilchen darstellen sollen.
Falls du Hilfe brauchst lies S. 184 im Chemiebuch.

Polyuretane, wie in den Sohlen von Sport- und Freizeitschuhen werden durch Polyaddition hergestellt. Auch hier benötigt das Monomer zwei funktionelle Gruppen. Allerdings wird bei der Reaktion kein kleines Molekül frei.

Sieh dir das folgende Video an:

https://youtu.be/OJi_nMh_Dks

Beschreibe anschließend, wie die Formteile aus Polyuretan entstanden sind.

Erkläre auf Basis des Bildes die Reaktion aus dem Video. Nenne auf jeden Fall die Namen der beiden Monomere.

Auswertung

Experiment

Return

Return

Kursnotizbuch:

Return

Return

Return

Vielfalt der Kunststoffe

Interaktive Übung

Kunststoffe kann man aus einer Vielzahl von Monomeren herstellen. Je nach dem, welche Monomere verwendet werden ändern sich die Eigenschaften des fertigen Polymers. Viele Polymere werden nach ihren Monomeren benannt. Da die Monomere selbst oft schon lange bekannte Stoffe sind gibt es viele verscheidene Namen für das gleiche Molekül.

Welche Namen und Strukturen zusammen gehören kann man oft schon raten. Rate und probiere in der LearningApp so lange bis alles richtig ist. Klicke dazu auf die den Pfeil unter diesem Beitrag oder verwende den QR-Code.

Return

Verarbeitung von Kunststoff

Lesen und verstehen

Sichern

Vertiefen

Lies den angehängten Text.
Durch Klick auf das Buchsymbol wird der Text größer.

Beantworte die folgenden Aufgaben schriftlich im Heft.

1) Ordne die folgenden Kunststoff-Produkte den entsprechenden Herstellungsverfahren zu.
a) Eimer
b) Kunststoff-Tischdecke
c) Getränkeflaschen
d) Abflussrohre
e) Tennisschläger
f) PVC-Bodenbelag

2) Aus einer Kunststoffschmelze sollen Fasern hergestellt werden. Beschreibe die Form, die die Düse dafür haben muss.

Fasse den gelesenen Text in der folgenden Tabelle zusammen.

Du erhälst die Tabelle im Kursnotizbuch oder vom Chemielehrer.

Return

Return

Kursnotizbuch:

Return

Kunststoffe sind in vielen Lebenslagen praktisch. Einige werden lange benutzt, andere haben schon nach wenigen Momenten ausgedient. Alle Kunststoffe jedoch müssen entsorgt werden. Leider passiert dies all zu oft durch gedankenloses Wegwerfen und der Kunststoff landet schließlich in den Weltmeeren und verursacht dort große Probleme. Wie man verantwortungsvoll und wertschöpfend mit Kuststoffabfällen umgehen kann sollt ihr jetzt lernen.

Verwertung von Kunststoff

Sehen und Verstehen

Sieh dir die beiden folgenden Videos an:
https://www.br.de/mediathek/video/wertstoffe-kunststoffrecycling-av:5c36218a63f280001872c52e

Merken und Vertiefen

1) Erstelle auf Basis des Films ein Fließdiagramm zum Kunststoffrecycling.

Dabei solltest du vier große Abschnitte verwenden: "Sortieren", "werkstoffliches Recycling", "rohstoffliches Recycling", "energetisches Recycling"

2) Nenne für jedes der drei Recycling-Verfahren Vor- und Nachteile.



https://nachhaltigheute.de/innovationen/rohstoffliches-recycling

Return