Want to make creations as awesome as this one?

Transcript

DER ERSTE WELTKRIEG

start

kriegsausbruch

die Neue Zeitung (Wien) – 30. Juni 1914

NACHRICHTEN

kriegsausbruch

Wilhem II., Deutscher Kaiser

Franz Joseph I. Kaiser von Österreich und Ungarn

Antonio Salandra,

italienischer Ministerpräsident

H. H. Asquith, Premierminister des Vereinigten Königreichs

Georges Celemenceau, französischer Ministerpräsident

Nikolaus II. , Zar des Russischen Reiches

Albert I. König der Belgier

Mehmed V. Tod Sultan des Osmanischen Reiches

Österreich-Ungarn

Wie reagieren Sie auf das Attentat von Sarajevo?
Begründen Sie Ihre Reaktion.
Wen bitten Sie um Hilfe?

Sie erklären Serbien den Krieg

Sie bleiben neutral

SIe bieten eine diplomatische Lösung an.

KORREKT

Am 23. Juli stellte Österreich-Ungarn als Reaktion auf das Attentat ein 48-Stunden-Ultimatum an Serbien und erklärte am 25. Juli Serbiens Antwort für unbefriedigend. Österreich-Ungarn erklärte Serbien am 28. Juli 1914, den Krieg. Es ist der Anfang von dem Ersten Welkrieg.

NEXT

FALSCH!

RETURN

Russisches Kaiserreich

Wie reagieren Sie auf die Kriegserklärung gegen Serbien?
Begründen Sie Ihre Reaktion.
Wen unterstützen Sie?

Sie erklären Österreich-Ungarn den Krieg.

Sie bleiben neutral.

Sie mobilisieren Ihre Armee.

KORREKT!

Am 28. Juli machte Russland teilmobil. Am 30. Juli waren sowohl Russland als auch Österreich-Ungarn im Kriegszustand.

NEXT

FALSCH!

RETURN

OSMANISCHES REICH

Wie reagieren Sie auf die Mobilmachung der russischen Armee?
Begründen Sie Ihre Reaktion
Wen unterstützen Sie?

Sie erklären Russland den Krieg.

Sie bleiben neutral.

Sie erklären Österreich-Ungarn den Krieg.

KORREKT!

Im Sommer 1914 bleibt das osmanische Reich neutral aber bereitet sich für den Krieg vor.

NEXT

FALSCH!

RETURN

Vereinigtes Königreich

Wie reagieren Sie auf die Kriegserklärung gegen Serbien und auf die russische Mobilmachung?
Begründen Sie Ihre Reaktion
Wen unterstützen Sie?

Sie erklären Deutschland den Krieg.

Sie bleiblen neutral.

Sie stellen einen Vertrag vor um die Krise zu vermeiden.

KORREKT!

Das vereinigte Königreich bleibt neutral .

NEXT

FALSCH!

RETURN

Deutsches Kaiserreich

Wie reagieren Sie auf die Kriegserklärung gegen Serbien und auf die russische Mobilmachung?
Begründen Sie Ihre Reaktion
Wen unterstützen Sie?

Sie erklären Rus.sland den Krieg

Sie bleiblen neutral.

Sie unterzeichnen einen Vertrag .

Sie erklären Österreich-Ungarn den Krieg.

KORREKT!

Am 1. August erklärte das Deutsche Reich Russland den Krieg.

NEXT

FALSCH!

RETURN

ITALIEN

Wie reagieren Sie auf die Kriegserklärung gegen Russland?
Begründen Sie Ihre Reaktion.
Wen unterstützen Sie?

Sie erklären Russland den Krieg.

Sie bleiben neutral.

Sie erklären Österreich-Ungarn den Krieg.

KORREKT!

Im Sommer 1914 bleibt Italien neutral obwohl es Mitglied des Dreibundes ist.

NEXT

FALSCH!

RETURN

FRANKREICH

Wie reagieren Sie auf die Kriegserklärung gegen Russland?
Begründen Sie Ihre Reaktion
Wen unterstützen Sie?

Sie erklären Deutschland den Krieg.

Sie bleiben neutral.

Sie geben den Befehl zur allgemeinen Mobilmachung.

KORREKT!

Am 2. August 1914 macht Frankreich mobil. Der "Schlieffen-Plan" tritt in Kraft: Der deutsche Generalstab geht davon aus, dass es einige Zeit dauern wird, bis Russland kampfbereit ist. Deswegen soll Frankreich in einem schnellen Feldzug besiegt werden.

NEXT

FALSCH!

RETURN

KRIEGSAUSBRUCH

NACHRICHTEN

26. August 1914 Vossische Zeitung

VEREIGNITES KÖNIGREICH

Wie reagieren Sie auf den Angriff an Belgien?
Begründen Sie Ihre Reaktion.


Sie bitten die USA um Hilfe.

Sie bleiben neutral.

Sie erklären Deutschland den Krieg.

KORREKT!

Am 4. August marschieren die deutsche Truppen in das neutrale Belgien ein, um die Verteidigung von Frankreich zu umgehen.
Am 4. August tritt Großbritannien als Schutzmacht Belgiens in den Krieg ein.

NEXT

FALSCH!

RETURN

NEXT

kriegsausbruch

Wilhem II., Deutscher Kaiser

Franz Joseph I. Kaiser von Österreich und Ungarn

Antonio Salandra,

italienischer Ministerpräsident

H. H. Asquith, Premierminister des Vereinigten Königreichs

Georges Celemenceau, französischer Ministerpräsident

Nikolaus II. , Zar des Russischen Reiches

Albert I. König der Belgier

Mehmed V. Tod Sultan des Osmanischen Reiches

KRIEGSAUSBRUCH

Nachrichten

29. Oktober 1914: Überfall auf das Schwarze Meer.
Die osmanische Marine griff mit deutscher Unterstützung russische Häfen im Schwarzen Meer an.

NEXT

kriegsausbruch

Wilhem II., Deutscher Kaiser

Franz Joseph I. Kaiser von Österreich und Ungarn

Antonio Salandra,

italienischer Ministerpräsident

H. H. Asquith, Premierminister des Vereinigten Königreichs

Georges Celemenceau, französischer Ministerpräsident

Nikolaus II. , Zar des Russischen Reiches

Albert I. König der Belgier

Mehmed V. Tod Sultan des Osmanischen Reiches

KRIEGSAUSBRUCH

NACHRICHTEN

Abkommen zwischen Frankreich, Russland, Großbritannien und Italien, unterzeichnet in London am 26. April 1915.

Am 24. Mai 1915 erklärt Italien den Krieg an Österreich.

NEXT

kriegsausbruch

Wilhem II., Deutscher Kaiser

Franz Joseph I. Kaiser von Österreich und Ungarn

Antonio Salandra,

italienischer Ministerpräsident

H. H. Asquith, Premierminister des Vereinigten Königreichs

Georges Celemenceau, französischer Ministerpräsident

Nikolaus II. , Zar des Russischen Reiches

Albert I. König der Belgier

Mehmed V. Tod Sultan des Osmanischen Reiches

NEXT

How the War started...

Wilhem II, German Emperor

Franz Joseph I of Austria

Antonio Salandra, Prime Minister of Italy

H. H. Asquith
Prime Minister of the UK

Georges Celemenceau, Prime Minister of France

Nicholas II , Emperor of Russia

Albert I, King of Belgium

Mehmed V, Ottoman Sultan

NEXT

DIE FRONTEN IM 1. WELTKRIEGS

NEXT

DIE FRONTEN IM 1. WELTKRIEGS